Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Textsuche

Zum Newsletter

Bildsuche

412

Koga gewinnt zwei iF Product Design Awards 2014
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to Twitter

Donnerstag, 23. Januar 2014

Beginn Originaltext:

xxxxxxx

Das KOGA BeachRacer und die KOGA F3-Serie wurden mit dem iF Product Design Award 2014 ausgezeichnet. Diese Auszeichnung ist für diese beiden sehr unterschiedlichen  Räder bereits der zweite Preis. Das BeachRacer räumte einen Eurobike Award 2013 ab und die F3-Serie einen reddot product design award 2013.

Das KOGA Beachracer und das KOGA F3 sind Gewinner in der Kategorie „Freizeit und Lifestyle“. Der iF product design award ist seit 60 Jahren ein weltweit anerkanntes Markenzeichen, wenn es um ausgezeichnete Gestaltung geht. Im Wettbewerb 2014 wurden 3.249 Produkte von Design-Experten beurteilt.

Die Jury bewertete die Einsendungen nach Kriterien wie Gestaltungsqualität, Verarbeitung, Materialauswahl, Innovationsgrad, Umweltverträglichkeit, Funktionalität, Ergonomie, Gebrauchsvisualisierung, Sicherheit, Markenwert und Branding sowie Aspekte des universal design.

KOGA F3-Serie

Koga beweist mit diesem Konzept, dass Leistung (Funktion) und Design (Form) hervorragend kombiniert werden können. Dieses Fahrradkonzept ist mehr als die Summe der einzelnen Komponenten und bietet Fahrspaß (Fun) pur.

Charakteristisch für F3 ist die Form der Rahmenrohre, bei denen runde und scharfkantige Linien abwechselnd verwendet werden, akzentuiert mit einem “understated” Design mit roten Akzenten.

Kogas Designern ist es geglückt, ein cleanes Fahrradkonzept zu entwerfen, bei dem Funktionalität, Integration und Design optimal ausgewogen sind.

Ein gutes Beispiel ist das Kabel für das Rücklicht, das komplett durch den Rahmen und den Gepäckträger geführt wird. Auch das hintere Schutzblech und der Gepäckträger sind prägnante Beispiele für die umfassende Integration: die Befestigungspunkte sind nicht oder kaum sichtbar.

KOGA BeachRacer

Der KOGA BeachRacer ist die Verschmelzung eines Cyclo-Crossers mit einem 29er Mountainbike. Entstanden ist ein einzigartiges, spurtreues Rad mit ganz eigenen Fahreigenschaften. Ideal für Strandrennen, aber auch für schnelle Geländefahrten und ruppige Feldwege.

Die Grundlage des BeachRacers ist der hochwertige, schlanke Aluminium 7005 Rahmen in Kombination mit der starren KOGA Pinza Carbon Gabel. Die Geometrie ist für einen sehr sportlichen Einsatz konzipiert. Der spezielle KOGA oversized alloy Lenker garantiert Kontrolle und ausgezeichnete Aerodynamik. Der BeachRacer ist ausgestattet mit Scheibenbremsen für optimale Kontrolle und einer Kurbelgarnitur mit verschleißfestem  Stahlkettenblatt. Geschaltet wird mit einem 10-Gang Shimano Ultegra Schaltwerk. Der BeachRacer wird abgeliefert mit der strandoptimierten Reifenkombination Schwalbe 2.1 Thunder Burt vorne und 2.35 SuperMoto hinten.

Beide Modelle sind bereits im Handel erhältlich.

.…

xxxxxxx

Ende der Meldung

Passende Links beim pressedienst-fahrrad:

Presseartikel – Zehn gute Gründe für ein Fahrrad unterm Weihnachtsbaum

Presseartikel – Tempo-Trends für die Straße

Faktenblatt – Schicker Flitzer mit Vollausstattung

Faktenblatt – Fischbrötchen statt Brettljause


Zurück zur Übersicht: Direkt-Ticker