Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Textsuche

Zum Newsletter

Bildsuche

885

Gunnar Fehlau diskutiert in Dänischer Botschaft
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to Twitter

Donnerstag, 24. April 2014

Radfahrer schauen gerne nach Amsterdam oder Kopenhagen und schwärmen von den dortigen Verkehrsbedingungen. Aber auch die Dänen schielen mitunter neidvoll nach Deutschland, wenn es ums Fahrrad und die damit verbundenen Möglichkeiten geht. Die Fachveranstaltung „Radverkehr als Standortvorteil – deutsch-dänischer Austausch“ im Vorfeld der Fahrradmesse VELOBerlin in Berlin sollte den Aspekt Wirtschaftsfaktor Radverkehr beleuchten. Dänische und deutsche Städteverteter und Experten debattierten, in der Runde saß auch Gunnar Fehlau vom pd-f.

 

Der freute sich nach der Diskussion über die vielen positiven Rückmeldungen zu seinen Beiträgen, zum Beispiel auf fahrradjournal.de:

„Nur pressedienst-fahrrad Chef Gunnar Fehlau, ebenfalls unbestritten ein Macher, brachte etwas Farbe ins Podium. Am Beispiel Fixie-Fahrrad und ähnlich auch beim E-Bike zeigt sich für ihn, dass sich der Bürger auch ohne staatliche Kampagne längst entschieden habe: Der Radweg sei der neue Catwalk. Politik und Verwaltung hätten jetzt die Möglichkeit nachzuziehen.“

Hier finden Sie die offizielle „Ergebnis-Pressemitteilung“.


Zurück zur Übersicht: pd-f in Wort und Bild, Zurück zur Übersicht: pd-f Intern