Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Textsuche

Zum Newsletter

Bildsuche

Bilder mit dem Stichwort "pflege"

Ergebnisse 1 - 24 von 129

Mit einen trockenem Lappen können feuchte Rückstände am Bambus-Rahmen einfach entfernt werden.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Zum Reinigen von Bambus-Fahrrädern braucht man keine Holzpolitur, sondern einen handelsüblichen Fahrradreiniger. Passend zum Rad sollte dieser auch biologisch sein und die Umwelt schonen.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Den Fahrradreiniger wischt man am besten mit einem Tuch weg.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Nach dem Putzen untersucht man den Rahmen sorgfältig auf Risse.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Als Hilfe zur Einstellung der passenden Riemenspannung bietet Gates eine spezielle App an.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Nach dem Radwechsel wird der Riemen über die Riemenscheiben gezogen.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Durch Festziehen der Muttern wird das Rad fixiert.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Ein Vorteil des Riemens gegenüber der Kette: Er erfährt keine Längung und lässt sich deshalb problemlos wieder einbauen.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Das Wechseln eines platten Reifens ist auch bei Rädern mit Riemenantrieb problemlos möglich.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Der Riemen wird beim Einbau einfach auf die Riemenscheibe gelegt.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Der Riemen wird beim Einbau einfach auf die Riemenscheibe gelegt.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Unterwegs hilft eine Handpumpe, um nach einem Defekt wieder Luft in den Reifen zu bekommen.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Mit einem Schraubenschlüssel lassen sich die Muttern bei einer Vollachse lösen.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Zum Lösen der Schrauben einer Vollachse nutzt man am besten einen passenden Schraubenschlüssel.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Riemenantriebe sind nur mit Naben- oder Getriebeschaltungen kombinierbar.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Wegen einer Reifenpanne muss ein Fahrrad mit Riemenantrieb nicht gleich in die Werkstatt.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Das Rad steht Kopf.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Ein passendes Werkzeugset sollte in der eigenen Werkstatt nicht fehlen.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Für den Radwechsel müssen bei einer Vollachse die Muttern gelöst werden.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Die Schwingung des Riemens wird per App gemessen und abgelesen, ob die richtige Spannung vorliegt.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Während des Reifenwechsels bleibt der Riemen einfach am Kettenblatt hängen.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Riemenantrieb und Nabenschaltung sind eine wartungsarme Kombination.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Eine Handpumpe hilft, auf Radreise wieder Luft in den Reifen zu bekommen.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Zum Ölwechsel muss eine kleine Madenschraube am Getriebe gelöst werden.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom