Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Liegedreirad für kleine Leute: Gekko fxs

Hinweis: Dieses Faktenblatt entstammt dem Modelljahr 2016, etwaige Änderungen am Produkt erfragen Sie bitte bei uns oder dem Hersteller!


Den Artikel als PDF herunterladen
Post to FacebookPost to TwitterPost on Xing

Hersteller: HP Velotechnik
Modelljahr: 2016
Lieferbar ab: November 2015
Kategorie: Fahrrad

Hintergrund:
Auf den ersten Blick scheint es das teuerste Kinder-Serienfahrrad der Welt zu sein. Das „Gekko fxs“ von HP Velotechnik richtet sich aber an eine breitere Zielgruppe: Es eignet sich für alle kleinen oder noch wachsenden Menschen von 120 bis 180 cm Körpergröße. Die fanden bisher kaum passende Modelle. Beim Gekko fxs wachsen Rahmen und Sitz an gleich drei Stellen mit. Zudem ist der Netzsitz mit acht Polstern für fast alle Rückenformen und ‑größen anpassbar. Als Vorteil für kleine Fahrerinnen und Fahrer nennt der Hersteller den einfachen Zustieg und die aufrechte Sitzposition. Jene biete auf den kippstabilen Dreirädern ungeübten Piloten Sicherheit im Verkehr und gute Rundumsicht. Das zu Transportzwecken schnell faltbare Rad kann mit dem Baukastensystem des Herstellers aufgerüstet werden, etwa als E‑Bike. Zudem sei eine Hilfsmittelnummer beantragt, die in bestimmten Fällen eine Abrechnung über die Krankenkasse ermöglichen soll. Dazu passt das vielfältige Reha-Zubehör mit Ergo-Pedalsystemen, Begleitergriff zum Mitlenken und ‑bremsen sowie einem serienmäßigen Fünf-Punkt-Gurt.

Kommentar:
„Ob das Gekko fxs tatsächlich das teuerste Kinderrad der Welt ist, konnten wir nicht überprüfen. Bedenkt man aber den Zeitraum, über den das Liege-Trike nutzbar ist – von etwa acht Jahren bis ins Erwachsenenalter – wird deutlich, wie viele andere Räder das Spezialgefährt tatsächlich ersetzen könnte.“

(H. David Koßmann, Redakteur pressedienst-fahrrad)

Details:

  • Vollausgestattet mit Schutzblechen, Lichtanlage und Gepäckträger
  • Mechanische Scheibenbremsen Avid BB7
  • Acht-Gang-Nabenschaltung Shimano Nexus
  • Beleuchtungsanlage Busch & Müller mit Seitenläufer-Dynamo
  • Fünf-Punkt-Gurt serienmäßig
  • Andere Konfigurationen individuell wählbar (z. B. E‑Antrieb von Go SwissDrive)
  • Faltbares Liegedreirad in Tadpole-Bauweise (zwei Räder vorn, eins hinten)
  • Mitwachsender Rahmen für Menschen mit Körpergrößen von 120 bis 180 cm
  • Mitwachsender Netzsitz
  • Drei 20-Zoll-Laufräder

Material: Rahmen aus Aluminium 7005 T6

Farbe(n): „Magma Red“ (Sonderfarben auf Wunsch)

Gewicht: ab 19,5 kg

Preis: ab 3.990 Euro (mit E‑Motor ab 6.640 Euro)

Weiterführende Links beim pd‑f:
Typenkunde – Liegerad
Radfahren mit Behinderung: Mobil sein frei von Barrieren
Raufender Gallier mit Trike auf Friedensmission


Dieses Faktenblatt als pdf herunterladen

Diese Seite nutzt Analyse – Cookies zur Auswertung des Webseitenverkehrs (Matomo). Die Matomo – Cookies werden erst nach Ihrer Zustimmung gespeichert, die Sie durch Klicken des Buttons „Zustimmen“ geben. Die Analyse der Daten erfolgt anonymisiert und wird nicht an Dritte weitergegeben. Drücken Sie „Nicht zustimmen“, wird das Analyseprogramm nicht aktiviert, auch wenn Sie keinen Button drücken, aktiviert sich das Analyseprogramm nicht. Diese Seite nutzt auch Session-Cookies. Sie können die Cookies in Ihrem Browser deaktivieren/löschen und/oder der Nutzung unter unserer Datenschutzerklärung widersprechen.

Zustimmen
Nicht zustimmen