Menü ☰ ☰ Login
& Suche
Das Sitzdreieck am Fahrrad beschreibt das Verhältnis der drei Kontaktpunkte Fahrer/Fahrrad zueinander: Lenker, Sattel, Pedale. ?Die Ausrichtung dieses Dreiecks ist ein deutliches Merkmal verschiedener Radtypen?, erklärt Daniel Gareus vom fränkischen Importeur Cosmic Sports. ?Beim Triathlon- oder Zeitfahrrennrad etwa ist das Dreieck sehr weit nach vorn gedreht: Der Sattel steht direkt über der Kurbel und der Lenker mitunter auf halber Höhe ihres Abstands. Die Folge ist eine athletisch-aerodynamische Sitzposition mit so gut wie waagerechtem Rücken.? Beim Cruiser indes ist das Dreieck weit nach hinten gedreht: ?Der Lenker ist viel höher als der Sattel und die Kurbel steht sehr weit vorn, fast unter dem Lenker?, so Gareus weiter. Aus dem Sitzdreieck wird u. a. die Gewichtsverteilung auf dem Rad deutlich: Während beim Hollandrad bei sehr aufrechter Sitzposition nahezu das gesamte Gewicht auf dem Sattel liegt, ist es beim Rennrad viel gleichmäßiger auf alle drei Kontaktpunkte verteilt.
Dateiname: 190503-0001-rahmengeometrie-sitzdreieck.jpg
Bildgröße: 650 x 450 mm (300 dpi)
Dateigröße: 2,4 MB
Aufspieldatum: 14.05.2019
Bildunterschrift: Das Sitzdreieck am Fahrrad beschreibt das Verhältnis der drei Kontaktpunkte Fahrer/Fahrrad zueinander: Lenker, Sattel, Pedale. ?Die Ausrichtung dieses Dreiecks ist ein deutliches Merkmal verschiedener Radtypen?, erklärt Daniel Gareus vom fränkischen Importeur Cosmic Sports. ?Beim Triathlon- oder Zeitfahrrennrad etwa ist das Dreieck sehr weit nach vorn gedreht: Der Sattel steht direkt über der Kurbel und der Lenker mitunter auf halber Höhe ihres Abstands. Die Folge ist eine athletisch-aerodynamische Sitzposition mit so gut wie waagerechtem Rücken.? Beim Cruiser indes ist das Dreieck weit nach hinten gedreht: ?Der Lenker ist viel höher als der Sattel und die Kurbel steht sehr weit vorn, fast unter dem Lenker?, so Gareus weiter. Aus dem Sitzdreieck wird u. a. die Gewichtsverteilung auf dem Rad deutlich: Während beim Hollandrad bei sehr aufrechter Sitzposition nahezu das gesamte Gewicht auf dem Sattel liegt, ist es beim Rennrad viel gleichmäßiger auf alle drei Kontaktpunkte verteilt.
Zu verwendender Bildnachweis: Quelle/Source [´www.pd-f.de / Bernd Bohle´]

Diese Seite nutzt Analyse – Cookies zur Auswertung des Webseitenverkehrs (Matomo). Die Matomo – Cookies werden erst nach Ihrer Zustimmung gespeichert, die Sie durch Klicken des Buttons „Zustimmen“ geben. Die Analyse der Daten erfolgt anonymisiert und wird nicht an Dritte weitergegeben. Drücken Sie „Nicht zustimmen“, wird das Analyseprogramm nicht aktiviert, auch wenn Sie keinen Button drücken, aktiviert sich das Analyseprogramm nicht. Diese Seite nutzt auch Session-Cookies. Sie können die Cookies in Ihrem Browser deaktivieren/löschen und/oder der Nutzung unter unserer Datenschutzerklärung widersprechen.

Zustimmen
Nicht zustimmen