Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Bilder mit dem Stichwort "alltag"

Ergebnisse 1 - 24 von 361

Es passt was drauf, auf den Lasten-Hinterbau, und der Doppelständer hält die Sache aufrecht. Aber beim Fahren ist ein einspuriges Fahrzeug sehr anfällig gegen "Kopflastigkeit".
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Einspurige Lastenräder bauen nicht breiter als normale Fahrräder. Das wirkt sich auch beim Schieben positiv aus.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Ein zentrales Problem aller einspurigen Lasträder ist die Standsicherheit beim Be- und Entladen. Hier hält ein kräftiger Doppelständer die Fuhre aufrecht.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Ein zentrales Problem aller einspurigen Lasträder ist die Standsicherheit beim Be- und Entladen. Hier hält ein kräftiger Doppelständer die Fuhre aufrecht.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Ein großer Vorteil einspuriger Lastenräder ist das einfache Schieben des Fahrzeuges. Bei Dreirädern kann das problematischer sein.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Ein verlängerter Hinterbau verändert das Fahrverhalten nicht wesentlich. Es lässt sich aber deutlich mehr Ladung damit bewegen. Manche Autofahrt wird so überflüssig.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Ein verlängerter Hinterbau verändert das Fahrverhalten nicht wesentlich. Es lässt sich aber deutlich mehr Ladung damit bewegen.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Ein zentrales Problem aller einspurigen Lasträder ist die Standsicherheit beim Be- und Entladen. Hier hält ein kräftiger Doppelständer die Fuhre aufrecht.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Ein verlängerter Hinterbau verändert das Fahrverhalten nicht wesentlich. Es lässt sich aber deutlich mehr Ladung damit bewegen.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Lasträder mit verlängertem Hinterbau sind nicht breiter als ein normales Fahrrad, können aber deutlich mehr Zuladung aufnehmen.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Ein beladenes Rad durch das Treppenhaus zu wuchten, gehört zu der Art von Herausforderung, auf die der Mensch gern verzichtet. Bei einem verlängerten Hinterbau potenziert sich das Problem.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Auch und gerade im Winter ist das Fahrrad ein hervorragendes Verkehrsmittel. Voraussetzung sind geräumte Radwege und Nebenstraßen.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Eingeschränkter Winterdienst? Maximaler Fahrspaß für jung und alt.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Gerade bei winterlichen Straßenverhältnissen und nicht befahrbaren Fahrbahnrändern ist der korrekte Überholabstand wichtig: Laut STVO mindestens 1,50 Meter.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Ausflug im Schnee.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Festgefahrener Schnee, freigeräumt und gesalzen, getaut und überfroren - wer den Fahrspaß beim winterlichen Biken richtig genießen will, sollte bei den Reifen nicht sparen. Und Schutzbleche montieren.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
In der Schweiz sind S-Pedelecs (mit Unterstützung bis 45 km/h) weiterhin der Renner: Vor allem für Pendler ist die Fahrzeuggattung eine schlaue und freudvolle Alternative zum Auto und ÖPNV.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Speziell für E-Bikes und Lastenräder, bei denen das geringfügig höhere Gewicht keine Rolle spielt, hat Schwalbe mit der "Air Plus"-Reihe stärkere und luftdichtere Schläuche entwickelt. "Seltener pumpen" ist die Devise.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Ob Packtasche, ob Anhänger, ob Sommer oder Winter: Das Fahrrad selbst ist das minimalistische Zentrum, das mit unterschiedlichsten Komponenten an (fast) alle Herausforderungen angepasst werden kann.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Als "Crossover"-E-Bike kommt das Modell "Goroc 2" des schweizerischen Herstellers Flyer daher. Für Alltag wie für Touren gleichermaßen geeignet und ab Anfang 2020 im Handel.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
So lässt sich allerlei per Fahrrad transportieren: belastbare Gepäckträger, und dazu bei Bedarf ein Anhänger. Ein erfreulicher Anblick, der hoffentlich unser Alltagsleben mehr und mehr prägen wird.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Das klassische Allround-Rad hat nach wie vor seinen Platz im Zentrum des Radverkehrs. Die Vorteile: robuste Technik, geringes Gewicht und vielseitige Einsatzmöglichkeiten.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Das klassische Allround-Rad hat nach wie vor seinen Platz im Zentrum des Radverkehrs. Die Vorteile: geringes Gewicht (ohne Motor und Akku) und vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Und es kann dabei auch sehr sportlich ausgelegt sein.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Fahrradfahren in der Stadt ist auch die hohe Kunst der Raumbehauptung, ohne die anderen Verkehrsteilnehmenr zu überfordern.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom