Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Bilder mit dem Stichwort "kind"

Ergebnisse 49 - 72 von 212

Ersetzt so manches Auto: ein vollgefedertes Lastenrad mit elektrischer Antriebsunterstützung. Hier das vollgefederte Modell "Load 75" des Darmstädter Herstellers Riese & Müller; ausgestattet mit einem Bosch-Mittelmotor und Zusatzkomponenten zum Kindertransport.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Toller Transporter: ein vollgefedertes Lastenrad mit elektrischer Antriebsunterstützung. Hier ein Modell der Serie "Load" des Darmstädter Herstellers Riese und Müller;  mit Bosch-Mittelmotor und Kindertransporteinrichtung. Wenn der Nachwuchs dann selbst fährt, kann er es auf einem "Space Shuttle" der Marke Royal Baby tun: Das hat sogar Scheibenbremsen.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Auch ein Laufrad für die ganz Kleinen kann es schon in sich haben. Das "Trail Balance 12" von Cannondale zum Beispiel hat eine einseitige sogenannte Lefty-Gabel - ganz wie die großen Mountainbikes der Marke. Allerdings ungefedert.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Auch für die Kleinen gibt es schon Scheibenbremsen (lassen sich gut greifen) und Magnesiumrahmen (besonders leicht). Das fetzt! (Modell "Space Shuttle" von Royal Baby)
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Kommt aus der Halfpipe, ist für die Halfpipe: Das "Seed 16" von Wethepeople ist ein BMX-Sportgerät für die ganz Kleinen - begeistert aber garantiert auch deren Eltern.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Damit kommt man ganz schön schnell ins und durchs Gelände: ein 24er-Cyclocross-Rad für Kinder ab etwa neun Jahren (Modell "Junior CX" von Stevens).
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Ein klassisches Kinderrad mit StVZO-Vollausstattung für die Straße, für Kinder ab etwa Schulanfang: das Modell "Skyride 20-3 Alu light" von Puky.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Kein Rutscher mehr, aber auch noch nicht ganz Laufrad: ein dreirädriges Kinderfahrzeig für die fast noch ganz Kleinen (Modell "Pukymoto" von Puky; für Kinder ab etwa einem Jahr)
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Das erste eigene "richtige" Fahrrad, straßenverkehrstauglich mit Licht und Schutzblech ausgerüstet, ist immer noch ein Grund für strahlende Kindergesichter.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Toll, wenn man die Kleinen nicht mit dem Auto in die Kita bringen muss. Ein zuverlässiges Pedelec als Zugmaschine und ein komfortabler Anhänger als Kinderkutsche schaffen das in den meisten Fällen mindestens genauso gut.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Was so ein Kinderanhänger alles bieten kann: Federung mit automatischer Gewichtsanpassung, leichter Umbau zum Buggy oder Jogger, LED-Beleuchtung mit Dämmerungssensor, Adapter zur Befestigung an allen Fahrradtypen und vieles mehr (Modell "Kid plus for 1" der Marke Croozer).
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Toll, wenn man die Kleinen nicht mit dem Auto in die Kita bringen muss. Ein zuverlässiges Pedelec als Zugmaschine und ein komfortabler Anhänger als Kinderkutsche schaffen das in den meisten Fällen viel besser.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Was so ein Kinderanhänger alles bieten kann: Federung mit automatischer Gewichtsanpassung, leichter Umbau zum Buggy oder Jogger, LED-Beleuchtung mit Dämmerungssensor, Adapter zur Befestigung an allen Fahrradtypen und vieles mehr. Hier das Modell "Kid plus for 1" von Croozer.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Da drin ist gut schlafen: Der Kinderanhänger "Kid plus for 1" von Croozer ist mit einer sich automatisch dem Gewicht anpassenden Federung ausgestattet, zudem mit einer dämmerungsgesteuerten Beleuchtung. Er läst sich leicht zum Buggy oder Jogger umbauen und passt an alle gängigen Fahrradtypen.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Von klein zu groß: Für alle Alterstufen gibt es geeignete und passende Fahrräder; und passen muss das Bike, sonst verliert der Nachwuchs leicht den Spaß am Zweirad.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Da drin ist gut schlafen: Der Kinderanhänger "Kid plus for 1" von Croozer ist mit einer sich automatisch dem Gewicht anpassenden Federung ausgestattet, zudem mit einer dämmerungsgesteuerten Beleuchtung. Er lässt sich leicht zum Buggy oder Jogger umbauen und passt an alle gängigen Fahrradtypen (hier das Modell "E-Gadino" von Stevens).
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
So kann urbane Mobilität heute aussehen: Belastbares Fahrrad mit E-Unterstützung, leicht koppelbarer Anhänger, witterungsangepasste Kleidung. Here we go!
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Urbane Familienmobilität heute: ein belastbares Fahrrad mit E-Unterstützung, ein leicht koppelbarer Anhänger, witterungsangepasste Kleidung. Here we go!
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Urbane Mobilität auf zwei Rädern: Ein E-Lastenrad mit Vollfederung, auf dessen Ladefläche auch eine Kindertransporteinheit inklusive Verdeck unterzubringen ist, gibt es z.B. von Riese und Müller (Modell "Load 60").
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Nicht mehr wegzudenken aus der Fahrradwelt, aber immer schlechter auf  den ersten Blick zu erkennen: E-Antriebe. Zunehmend setzen die Anbieter auf integrierte Akkus und Motoren.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Ein prima Platz für kleine Fahrgäste: So ein gefederter Anhänger mit gutem Rundumblick und Wetterschutz ist zum Schauen wie zum Schlafen ideal.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Dieses als Transportrad ausgelegte E-Bike verfügt über eine Ladefläche von 60 cm Länge, bestens sichtbar vor dem Fahrer positioniert - ideal für den Transport von Kindern (Modell Packster 60 von Riese & Müller).
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Ein Kinderfahrrad muss gut auf die Größe des Kindes einstellbar sein. Wenn es richtig passt, lernen Kinder das Fahren schnell und können bald sicher mit dem Zweirad umgehen. Dieses Modell von Early Rider nutzt einen wartungsarmen Riemen statt der herkömmlichen Kette.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Ein Laufrad muss gut auf die Größe des Kindes einstellbar sein. Je größer die Räder, desto besser das Fahrverhalten - aber zu groß sollten sie auch nicht sein, damit das kind jederzeit guten Kontakt zum Boden haben kann.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom

Diese Seite nutzt Analyse – Cookies zur Auswertung des Webseitenverkehrs (Matomo). Die Matomo – Cookies werden erst nach Ihrer Zustimmung gespeichert, die Sie durch Klicken des Buttons „Zustimmen“ geben. Die Analyse der Daten erfolgt anonymisiert und wird nicht an Dritte weitergegeben. Drücken Sie „Nicht zustimmen“, wird das Analyseprogramm nicht aktiviert, auch wenn Sie keinen Button drücken, aktiviert sich das Analyseprogramm nicht. Diese Seite nutzt auch Session-Cookies. Sie können die Cookies in Ihrem Browser deaktivieren/löschen und/oder der Nutzung unter unserer Datenschutzerklärung widersprechen.

Zustimmen
Nicht zustimmen