Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Weltreiserad: Worldtraveller S

Hinweis: Dieses Faktenblatt entstammt dem Modelljahr 2016, etwaige Änderungen am Produkt erfragen Sie bitte bei uns oder dem Hersteller!


Den Artikel als PDF herunterladen
Post to FacebookPost to TwitterPost on Xing

Hersteller: Koga
Modelljahr: 2016
Lieferbar ab: Ende März 2016, online bereits konfigurierbar
Kategorie: Fahrrad

Hintergrund:
Das „S“ im Namen von Kogas „Worldtraveller S“ steht für „Signature“, die Reihe, in der die Niederländer konfigurierbare Räder anbieten. Neu am Worldtraveller S ist, dass es ab 2016 ausschließlich mit der 14-Gang-Nabenschaltung von Rohloff angeboten wird. „Die meisten Kunden haben ihr individuelles Reiserad ohnehin mit dieser Schaltung bestellt“, erklärt Harald Troost von Koga. Daher sei die Konzentration auf diese Variante nur konsequent gewesen – denn das ermögliche einen kompromisslos auf die Ausstattung zugeschnittenen Rahmen. So wurden etwa sämtliche Schalt- und Bremszüge sowie Beleuchtungskabel vollständig in den Rahmen integriert. Übertragen wird die Beinkraft wahlweise von Kette oder Gates-Carbonriemen, gespannt werden beide mit einem exzentrischen Innenlager. Ebenfalls nach Kundenwunsch bremst das Rad mit Felgen- oder Scheibenbremsen. Es stehen fünf Farben mit mattem oder Metallic-Finish zur Auswahl. Online konfigurieren lässt sich das Rad bereits, ausgeliefert wird es ab Ende März 2016.

Kommentar:
„Auf einer Radreise will man ein sorgloses Rad – vor allem, wenn man sich weit entfernt von der Infrastruktur hiesiger Radwege befindet. Klar, dass Reiseradler auf sogenannte Mount-and-forget-Teile setzen, die nach sorgfältiger Montage seltenst der Wartung bedürfen und minimal verschleißen. Ein solches Rundum-Paket ist das Worldtraveller. Und auch wenn es für die Ferne gemacht ist, wird es natürlich hier und da auch im Alltag seine Vorteile ausspielen – so wie die weit verbreitete Trekkingjacke.“

(H. David Koßmann, Redakteur pressedienst-fahrrad)

Details:

  • 14-Gang-Nabenschaltung Rohloff Speedhub, Riemenantrieb Gates Carbondrive
  • Hydraulische Scheibenbremsen Magura MT5
  • Lichtanlage SON/Busch & Müller
  • Heck
  • und Frontgepäckträger Tubus Logo Evo und Ergo
  • Bereifung Schwalbe Marathon Almotion Evo 50 mm
  • Lenkeinschlagbegrenzer integriert, verhindert Umkippen bepackt geparkter Räder
  • Voll ausgestattetes Reiserad mit Nabenschaltung und Riemenantrieb
  • Wahlweise mit Felgen
  • oder Scheibenbremsen erhältlich

Größen:
– Herrenrahmen: 50, 54, 57, 60, 63 cm
– Trapezrahmen: 47, 50 53, 56, 59 cm

Material: Großvolumiger Aluminiumrahmen und ‑gabel

Farbe(n): Schwarz, Silber, Gold, Grün und Blau (jeweils Metallic oder Matt)

Gewicht: Abhängig von der Konfiguration

Preis: ab 3.300 Euro (Musterrad 4.395 Euro)

Weiterführende Links beim pd‑f:
Typenkunde Reiserad
Wenn Radreiseprofis auspacken
Alles dabei auf dem Rad


Dieses Faktenblatt als pdf herunterladen