Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Faltradklassiker mit leuchtendem Rahmen: Light Up

Hinweis: Dieses Faktenblatt entstammt dem Modelljahr 2017, etwaige Änderungen am Produkt erfragen Sie bitte bei uns oder dem Hersteller!


Den Artikel als PDF herunterladen
Post to FacebookPost to TwitterPost on Xing

Hersteller: Brompton
Modelljahr: 2017
Kategorie: Fahrrad

Hintergrund:
Um das Stadtrad noch sicherer zu machen, beschreitet der Londoner Hersteller Brompton neue Wege: Der Hauptrahmen seines Faltradklassikers wurde für den Prototypen „Light-Up“ mit einem Lumilor-Lack versehen. Dabei handelt es sich um eine elektrolumineszente Beschichtung, die per Stromquelle und auf Knopfdruck zum Leuchten gebracht wird. Der bei Tag weiße Lack strahlt bei Nacht blaukaltes Licht aus, das besonders weit sichtbar ist und signifikant zur Sicherheit des Radlers beitragen könnte. Die Firma prüft derzeit die Resonanz und Umsetzbarkeit der Idee und hält eine Serienreife der Lackierung im Jahr 2017 für machbar.

Kommentar:
„Grello!“

(Gunnar Fehlau, Leiter pressedienst-fahrrad)

Details:

  • Individuell nach Kundenwunsch konfigurierbar
  • Diverse Schaltungen (Singlespeed, Zwei‑, Drei
  • und Sechs-Gang)
  • Selbstleuchtende Prototyp-Lackierung mit Lumilor-Beschichtung
  • In London handgefertigtes Faltrad mit Hinterbaufederung
  • Hohe Entwicklungs
  • und Fertigungstiefe bei Rahmen und Komponenten
  • 16-Zoll-Laufräder

Größen: 58 x 57 x 27 cm (H x B x T, gefaltet)

Material: Stahlrahmen, in Light-Version teilweise Titan

Farbe(n):
– Diverse Rahmenfarben wählbar, Lumilor-Lack noch nicht in Serie
– Komponenten und Anbauteile Standard silbern, Black Edition in Schwarz

Gewicht: ab 9,8 kg

Preis: ab 1.300 Euro (Serienrad ohne Lumilor-Lack)

Weiterführende Links beim pd‑f:
Themenblatt „Faltrad„
Typenkunde „Faltrad“


Dieses Faktenblatt als pdf herunterladen

Diese Seite nutzt Analyse – Cookies zur Auswertung des Webseitenverkehrs (Matomo). Die Matomo – Cookies werden erst nach Ihrer Zustimmung gespeichert, die Sie durch Klicken des Buttons „Zustimmen“ geben. Die Analyse der Daten erfolgt anonymisiert und wird nicht an Dritte weitergegeben. Drücken Sie „Nicht zustimmen“, wird das Analyseprogramm nicht aktiviert, auch wenn Sie keinen Button drücken, aktiviert sich das Analyseprogramm nicht. Diese Seite nutzt auch Session-Cookies. Sie können die Cookies in Ihrem Browser deaktivieren/löschen und/oder der Nutzung unter unserer Datenschutzerklärung widersprechen.

Zustimmen
Nicht zustimmen