Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Funkschaltung mit hydraulischen Scheibenbremsen: Red eTap HRD

Hinweis: Dieses Faktenblatt entstammt dem Modelljahr 2017, etwaige Änderungen am Produkt erfragen Sie bitte bei uns oder dem Hersteller!


Den Artikel als PDF herunterladen
Post to FacebookPost to TwitterPost on Xing

Hersteller: Sram
Modelljahr: 2017
Lieferbar ab: Herbst 2017
Kategorie: Komponente

Hintergrund:
Mit der „Red eTap HRD“ erweitert US-Hersteller Sram die weltweit erste kabellose elektrische Schaltung „eTap“ um hydraulische Scheibenbremsen. Das erfordert vor allem die Entwicklung neuer Schaltbremshebel, die beide Technologien vereinen. „Die HRD ist damit die erste Schaltbremsgruppe komplett ohne Seilzug oder Kabel. Nur die hydraulischen Leitungen führen noch vom Lenker zu den Scheiben“, erklärt Tobias Erhard von Sram. Der Schaltvorgang wird nicht durch Seilzug und Feder ausgelöst, sondern durch Elektromotoren in Schaltwerk und Umwerfer. So wird er schneller, präziser und verschleißärmer. Das Schalten der 22 Gänge folgt einer überzeugend einfachen Logik: Links schaltet leichter, rechts schwerer und beide Schalter zusammen aktivieren den Umwerfer, der die Kette auf das jeweils andere Kettenblatt bewegt.

Kommentar:
„Mit der Red eTap HRD bringt Sram elektrisches Schalten nun auch an Disc-Renner und ans Gravel-Bike, jenes Rennrad, das auch abseits von Asphalt tierisch Spaß macht. Mit der vorherigen Version musste man mit mechanischen Scheibenbremsen arbeiten, wenn man die breiteren Gravel-Reifen fahren wollte – oder konnte nicht per Funk schalten, wenn man hydraulisch bremsen wollte. Für mich ganz klar der dickste Haben-will-Faktor dieses Jahres!“

(H. David Koßmann, pressedienst-fahrrad)

Details:

  • Rennrad-Schaltbremsgruppe mit 2 x 11 Gängen und hydraulischen Scheibenbremsen
  • Schaltung: Kabellose Signalübertragung per eigens entwickeltem Airea-Standard (128-Bit-verschlüsselt)
  • Schaltwerk für Kassetten mit maximal 32er-Ritzel (WiFli)
  • Akku-Ladung per USB, Ladezeit 45 min, Betriebszeit 60 h
  • Firmware-Updates per USB-Stick von jedem Rechner aus möglich
  • Extra-Schalter (Blips) mit vier Kabellängen (15, 23, 45 und 65 cm)
  • Schaltbox (Blipbox) zur Nutzung mit und ohne Schaltbremshebel
  • Kompatibel mit Garmin-GPS-Geräten und Geräten mit ANT+

Größen:
– Kurbelarmlängen 165, 167,5, 170, 172,5, 175 und 177,5 mm
– Kettenblattgrößen 53/39, 52/36, 50/34 und 46/36 Zähne
– Bremsscheibengrößen 140, 160 und 180 mm

Material: Kurbelarme, Bremshebel und Schaltwerkkäfig aus Carbon, sonst Aluminium bzw. Stahl

Farbe(n): Schwarz und Silbergrau eloxiert, mit roten Akzenten

Gewicht: ab ca. 2.400 g (Komplettgruppe)

Preis: ab ca. 2.700 Euro (Komplettgruppe)

Weiterführende Links beim pd‑f:
Typenkunde Rennrad
Gangwechsel – Die Schaltungssysteme am Velo


Dieses Faktenblatt als pdf herunterladen

Diese Seite nutzt Analyse – Cookies zur Auswertung des Webseitenverkehrs (Matomo). Die Matomo – Cookies werden erst nach Ihrer Zustimmung gespeichert, die Sie durch Klicken des Buttons „Zustimmen“ geben. Die Analyse der Daten erfolgt anonymisiert und wird nicht an Dritte weitergegeben. Drücken Sie „Nicht zustimmen“, wird das Analyseprogramm nicht aktiviert, auch wenn Sie keinen Button drücken, aktiviert sich das Analyseprogramm nicht. Diese Seite nutzt auch Session-Cookies. Sie können die Cookies in Ihrem Browser deaktivieren/löschen und/oder der Nutzung unter unserer Datenschutzerklärung widersprechen.

Zustimmen
Nicht zustimmen