Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Geländegängiges Reise-E-Bike mit Zentralgetriebe: Finder FD12E


Den Artikel als PDF herunterladen
Post to FacebookPost to TwitterPost on Xing

Hersteller: Velotraum
Lieferbar ab: Bereits im Fachhandel erhältlich

Hintergrund:
Reiseradspezialist Velotraum bietet für sein geländegängiges Reiserad „Finder“ künftig auch die Ausstattungskombination Zentralgetriebe und Elektromotor an. Der Serviervorschlag namens „FD12E“ bietet durch das Getriebe Pinion P‑Linie zwölf am Tretlager zu schaltende Gänge und einen Hinterradnabenmotor vom Anbieter Alber Neodrives. Verbunden sind Antrieb und Schaltung mit einem Carbonriemen von Gates. Der im Hauptrahmendreieck platzierte Akku liefert mit 612 Wattstunden ausreichend Strom auch für längere Etappen. Das Reiserad bietet mit 27,5‑Zoll-Laufrädern und bis zu 70 Millimeter breiten Reifen reichlich Traktion und Komfort selbst auf abenteuerlichen Pisten. Für sichere und bequeme Fahrt sorgen eine Federgabel und eine gefederte Sattelstütze. Weitere Ausstattung sowie Farben lassen sich beim schwäbischen Hersteller individuell konfigurieren. Der Rahmen ist in drei Größen zu bekommen und hat alle erdenklichen Aufnahmen für Anbauteile und Ausrüstung. Der Stromfinder ist bei Velotraum-Händlern bereits erhältlich, der Grundpreis mit Getriebe und Motor liegt bei 5.400 Euro.

Kommentar:
„An den meisten E‑Bikes findet sich heutzutage ja ein Mittelmotor. Wer jedoch das wartungsarme Zentralgetriebe ins Zentrum seiner Reiseradwünsche setzt, bekommt mit dem Hinterradnabenmotor eine praktische Alternative geboten. Ein großer Vorteil: Das Hinterrad kann einfach ausgetauscht werden und man fährt bei Bedarf seine Tour ohne E‑Unterstützung.“

(H. David Koßmann, pressedienst-fahrrad)

Highlights:

  • Reise-E‑Bike mit Aluminiumrahmen, Zentralgetriebe und Hinterradnabenmotor
  • Motor Alber Neodrives Z20, 250 W mit 612-Wh-Akku
  • Federgabel möglich mit 110 mm Federweg
  • Plus-Bereifung Smart Sam von Schwalbe (27,5 x 2,6 Zoll)
  • Carbonriemenantrieb von Gates
  • Viele Anbaumöglichkeiten für Träger, Flaschenhalter, Licht etc.

Preis: ab 5.400 Euro (Testrad 7.100 Euro)

Weiterführende Links beim pd‑f:
Radfahren 2019: Viele Wege zum Komfort
Online-Pressemappe zum Fahrradfrühling 2019
Typenkunde – Reiserad


Dieses Faktenblatt als pdf herunterladen

Diese Seite nutzt Analyse – Cookies zur Auswertung des Webseitenverkehrs (Matomo). Die Matomo – Cookies werden erst nach Ihrer Zustimmung gespeichert, die Sie durch Klicken des Buttons „Zustimmen“ geben. Die Analyse der Daten erfolgt anonymisiert und wird nicht an Dritte weitergegeben. Drücken Sie „Nicht zustimmen“, wird das Analyseprogramm nicht aktiviert, auch wenn Sie keinen Button drücken, aktiviert sich das Analyseprogramm nicht. Diese Seite nutzt auch Session-Cookies. Sie können die Cookies in Ihrem Browser deaktivieren/löschen und/oder der Nutzung unter unserer Datenschutzerklärung widersprechen.

Zustimmen
Nicht zustimmen