Sportler:innen in der Weltspitze etablieren
15.07.2021

Team Trek-Vaude – mit neuem Partner in das Jahr

Vaude

Einspieler Sportler:innen in der Weltspitze etablieren
Die Ziele des Teams
  • regelmäßig junge Talente zur Weltspitze führen und dort etablieren
  • als Vorbild für Verlässlichkeit, Verantwortung und Nachhaltigkeit dienen
  • sportlich und wirtschaftlich erfolgreich sein
  • Botschafter des Moutainbikesports sein
Team Trek-Vaude hat sich neu aufgestellt

Mit neuem Partner geht das Mountainbike Race Team ins Jahr 2021: Radhersteller Trek löst Centurion ab, der sich im vergangenen Jahr aus dem Rennsport zurückgezogen hat. Mit zwei weiteren Partnern, Ötztal und Segafredo, sieht Teamchef Bernd Reutemann ideale Bedingungen, um den Sportler:innen ein professionelles Umfeld zu bieten und sie bei ihrer Entwicklung im Leistungssport optimal zu fördern. Tina Jauch, Vaude-Leiterin für Internationales Sponsoring und Events, erklärt: „Vaude hat ein wirtschaftliches sowie persönliches Interesse daran, Menschen ganzjährig aufs Bike zu bringen. Wir fördern und fordern als Unternehmen eine umweltfreundliche Mobilität und wollen auch immer den sozialen Aspekt in Partnerschaften wie dem Trek-Vaude-Team mit einbeziehen.“ Neben der Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen in Tokio mit mindestens zwei Athleten stehen beim Team Trek-Vaude auch der Gesamtweltcup U23 sowie Erfolge bei den nationalen Meisterschaften und namhafte Etappen-Rennen als sportliche Ziele auf dem Zettel. Darüber hinaus möchte das Team als Vorbild für eine nachhaltige Entwicklung im Leistungssport dienen.

Zum Hersteller

Die Teammitglieder

Mona Mitterwallner (*2002/AUT), Juniorinnen-Welt- und Europameisterin XC 2020
Sascha Weber (*1988/GER), Deutscher Meister XCM 2019, Vize-Europameister XCM 2015
Karl Markt (*1980/AUT), Österreichischer Staatsmeister XC 2020
Antonia Daubermann (*1997/GER), Deutsche Vizemeisterin XC Elite 2019
Philipp Handl (*1996/AUT), Sieger TransAlp 2018 und 2019
Alexander Miller (*2000/NAM), Namibischer Meister 2020 XCM, Namibischer Meister 2020 Straße
Gregor Raggl (*1992/AUT), mehrfacher Staatsmeister Österreich XC

„Ich bin ein großer Fan von Rennrad- und Mountainbikesport und schaue mir gern die Rennen an. Wenn sympathische Athlet:innen am Start sind, umso mehr. So wie die Österreicherin Mona Mitterwallner, die mit ihren 19 Jahren bereits eindrucksvolle Erfolge vorweisen kann. Sie ist mehrmalige österreichische Meisterin sowie Cross-Country-Welt- und Europameisterin 2020 bei den Juniorinnen. Bei ihrem ersten internationalen Eliterennen im italienischen Andora in diesem Jahr fuhr sie direkt auf Platz 2. Da kommt bestimmt noch einiges von ihr.“

Annette Feldmann
Bildergalerie

Mehr zum Thema Mountainbiken

Inhalt komplett herunterladen