Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Erweiterte Bildauswahl zum Thema

220617_pa_tubeless_17230

Ergebnisse 1 - 24 von 29
Die Standpumpe mit Manometer sollte in keinem Fahrradhaushalt fehlen. Richtiger Druck sorgt für Leichtlauf und Pannensicherheit.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Am Mountainbike werden Reifen mittlerweile Tubeless, da. h. ohne Schlauch gefahren. Die Vorteile: geringerer Luftdruck und somit bessere Traktion, geringerer Rollwiderstand und dank Dichtmilch auch besserer Pannenschutz. Das macht sich auch auf Reisen bezahlt.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Über die spitze Kappe der kleinen Flasche wird die Dichtmilch durch den offenen Ventilschaft in den Reifen eingefüllt.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Ein innovatives Doppelkammersystem sorgt dafür, dass Situationen wie diese nicht zum Reifendefekt führen. Der Schlauchlosreifen absorbiert die kantigen Steine, während die stabile Hochdruck-Innenkammer die Felge schützt.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Mit dem "Tubeless Easy Kit" von Schwalbe gelingt die Umrüstung auf ein Schlauchlossystem problemlos. Alles, was man noch braucht, sind Tubelessreifen und geeignete Felgen bzw. Laufräder.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Die Pannenmilch im Schlauchlosreifen verschließt kleine und mittlere Löcher nahezu sofort, ohne dass ein problematischer Luftverlust entsteht.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Über Glasscherben sehen (und gehen) moderne Fahrradreifen kommentarlos hinweg. Modelle mit speziellen Pannenschutzeinlagen sind sogar gegen Reißzwecken immun.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Einfach dosieren lässt sich die Dichtmilch mittels der kleinen 60-Milliliter-Fläschchen. Bei der Erstmontage vertragen breite Mountainbike-Reifen wie in unserem Beispiel durchaus 100 Milliliter der Dichtflüssigkeit, während schmalere Rennradreifen mit einer Flaschenfüllung auskommen.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Die neuen Tubeless-Ventile des Herstellers Schwalbe haben eine Inbus-Fassung am Fuß, mit der sie noch besser und tiefer eingeschraubt werden können.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Eine typische Pannenursache ist der Durchschlag, hervorgerufen durch zu geringen Luftdruck. Der Reifen wird zwischen dem Hindernis und dem Felgenhorn zusammengedrückt, das Ergebnis sind zwei dicht beieinander liegende Löcher im Schlauch.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Anders als bei der klassischen Tubeless-Montage wird bei der Installation von Procore die Dichtmilch direkt in den Reifen gefüllt.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Hersteller Schwalbe hat seine Ventile für Tubeless-Reifen überarbeitet. Es gibt sie nun in drei Längen. Ein größerer Innendurchmesser sorgt dabei für besseren Durchfluss von Luft und Dichtmilch.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Die Montageflüssigkeit erlaubt ein leichtes, sicheres Aufziehen des Schlauchlosreifens.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Als nächstes setzt man den Reifen zunächst mit einer Wulst auf die Felge. Hierbei ist zwingend auf die richtige Laufrichtung des Reifens zu achten. Ästheten sorgen für die gleiche Position der Reifenbeschriftung zum Ventil.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Nach dem Einfüllen der Milch und dem Einschrauben des Ventileinsatzes wird der Reifen wieder aufgepumpt. Nun gilt es, die Flüssigkeit gleichmäßig im Reifen zu verteilen. Dazu schüttelt man die hörbar plätschernde Dichtmilch einmal rundum an jede Position des Rads. Das Ventil dient hierbei als Orientierungspunkt.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Die Standpumpe mit Manometer sollte in keinem Fahrradhaushalt fehlen. Richtiger Druck sorgt für Leichtlauf und Pannensicherheit. Und das Aufpumpen macht damit richtig Spaß.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Mit dem Tubeless-Ventil wird das Felgenband am Ventilloch vorsichtig durchstochen. Einer Rändelmutter mit Dichtungsring sorgt für den sicheren und luftdichten Sitz des Ventils.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Dichtmilch ist dicker als Luft. Um die Gefahr von Verstopfungen im Ventil zu verringern, hat Hersteller Schwalbe seine Tubeless-Ventile mit einer größeren Bohrung versehen.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Ein pannenfester Tourenreifen stört sich auch nicht an den Glassplittern, die Radfahrern gerade in der Stadt das Leben schwermachen.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
« Back12Weiter »