Der Bremsassistent für viele Puky-Laufräder
02.02.2022

Ferngesteuerte Laufradbremse: Mystopy

Hersteller: Puky

Einspieler Der Bremsassistent für viele Puky-Laufräder
In aller Kürze
  • fernbedienbare Bremse für viele Puky-Laufräder
  • Fernbedienung mit bis zu 100 Meter Reichweite
  • lange Akku-Laufzeit
  • wiederaufladbar per Micro-USB
  • integriertes Rücklicht
  • UVP: 64,99 Euro
Mystopy – Bessere Kontrolle durch Fernsteuerung

Die ferngesteuerte Bremsvorrichtung „Mystopy“ wurde von der gleichnamigen Firma in Deutschland entwickelt und wird aus vorwiegend nachhaltigen Materialien produziert. Der Bremsassistent ist für die Puky-Laufrad-Modelle LR‑M, LR 1L und LR 1L BR konzipiert. Wenn das Kind losflitzt und seine Geschwindigkeit oder den Bremsweg falsch einschätzt, kann die Aufsichtsperson via Fernbedienung eingreifen. Dabei besteht kein Überschlagsrisiko, da die Vorrichtung lediglich am Hinterrad bremst. Um Mystopy zu montieren, wird der Sattel abgenommen, die Bremsvorrichtung aufgesteckt und der Sattel wieder aufgesetzt. Die Akku-Laufzeit beträgt laut Hersteller 250 Tage im Off-Modus beziehungsweise 105 Stunden im On-Modus und reicht pro Ladezyklus für etwa 6.500 Auslösungen. Mystopy ist für 64,99 Euro im Handel erhältlich.

Zum Hersteller

„Kinder können auf ihren Laufrädern ganz schön schnell werden! Um als Erwachsener eingreifen zu können, wenn plötzlich ein Auto oder ein anderes Hindernis auftaucht, ist Mystopy eine interessante Lösung. Ich bin gespannt, ob sich das durchsetzt.“

Alexander Giebler
Bildergalerie

Mehr zum Thema Laufrad

Inhalt komplett herunterladen