Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Bildauswahl zum Thema

150616_e_procore-montage

Ergebnisse 1 - 20 von 20
Was sich alles im Reifen versteckt: Hochdruck-Innenreifen, Spezialschlauch, Felgenband, Dichtmilch und das rote Herzstück: Der Procore-Airguide. Reifeneber und Montagflüssigkeit helfen beim Aufziehen.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Bei der Montage des Außenreifens ist die spezielle Montageflüssigkeit "Easy Fit" hilfreich.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Als siebtes wird die zweite Seite des Innenreifens über das Felgenhorn gezogen. Durch das Loch im silbernen Streifen muss der rote Airguide zu sehen sein.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Nun geht es ans Aufpumpen: Im Originalzustand (mit hereingedrehtem "Selector") wird die Innenkammer mit 4-6 bar befüllt. Die Rändelschraube an der Spitze muss dafür aufgedreht sein.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Reifenheber helfen die zweite Reifenflanke ins Felgenbett zu drücken.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Nach der Procore-Montage wird der Tubeless-Reifen aufgezogen. Hierfür stellt man die Felge samt Innenreifen in den Außenreifen und zieht zunächst eine Seite des Außenreifens zwischen Felgenhorn und Innenreifen.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Weiche Hülle, harter Kern: Der blaue Innenreifen des Procore hält die 4-6 bar Druck der inneren Kammer.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Direkter Vergleich: links das konventionelle Sclaverand-Ventil, rechts das Spezialventil für die zwei Luftkammern des Procore-Systems.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Schwalbe Procore - fertig und einsatzbereit!
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Innenreifen und Innenschlauch mit Airguide sind nun fertig montiert und exakt positioniert.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Der 4. Schritt: Der blaue Procore-Innenreifen wird mit einer Seite ins Felgenbett gezogen, ganz wie bei der normalen Reifenmontage. Der silberne Streifen wird am Ventilloch positioniert, über das kleine Loch wird später die äußere Kammer aufgepumpt.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Anders als bei der klassischen Tubeless-Montage wird bei der Installation von Procore die Dichtmilch direkt in den Reifen gefüllt.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Der Innenschlauch des Procore-Systems unterscheidet sich von anderen Schläuchen nur am Ventil.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Als zweiten Schritt durchsticht man das Felgenband mit dem Ventil des Innenschlauchs, so wird die Öffnung passgenau.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Hier zeigt sich die Besonderheit des Procore-Ventils: Mit herausgedrehtem "Selector" wird die Außenkammer aufgepumpt. Dank Procore können hier bei gleichem Pannenschutz wesentlich geringere Drücke gefahren werden als gewohnt.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Schritt 5: Der leicht aufgepumpte Innenschlauch wird mit montiertem Airguide in den blauen Innenreifen gelegt.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Erster Schritt der Montage: Wie beim bekannten Tubeless-System wird das Felgenband auf die penibel gereinigte Felge geklebt. Das dichtet das System nach innen hin ab.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Das fertig montierte Procore-System von Schwalbe erkennt man nur beim genauen Hinsehen: Das Spezialventil ist einem herkömmlichen Sclaverand-Ventil sehr ähnlich.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Arbeitsschritt drei: Der Airguide wird über das Ventil des leicht aufgepumpten Schlauches geschoben.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
6. Arbeitsschritt: Der blaue Innenreifen wird um den Schlauch geschlossen, der dabei keinesfalls eingeklemmt werden darf.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom