Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Express-Bildauswahl

190726_interview_freiermuth_express_13823

Ergebnisse 1 - 12 von 12
Hochebene im Pamir auf rund 4000 Meter über Meer. Trotz Sonnenschein im Juni sind dicke Wollsocken nötig. Der Himmel scheint so nahe, das Licht macht alles gestochen scharf.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Abfahrt ins Wakhan-Valley in Tadschikistan: Die hohen Berge am Horizont liegen bereits auf afghanischem Boden.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Auf Fahrradreisen entdeckt man vergessene Orte, wie hier ein verlassenes Haus auf der Hochebene im Pamir auf rund 4000 Meter über dem Meer.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Kurz nach der chinesischen Grenze in Tadschikistan -  Hochebene im Pamir auf rund 4000 Meter über dem Meer: trocken und weit.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Pavillon einer Raststätte entlang der G312 in der Provinz Gansu.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Ein Schwatz am Wegrand mit diesen beiden Frauen in Tadschikistan. Sie entfernten Unkraut und Plastik aus der Regenrinne. Das Velo war mir in solchen Situationen immer ein Türöffner.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Hochebene im Pamir auf rund 4000 Meter über Meer. Begegnung am Wegrand. Das Mädchen war zu Fuß unterwegs von Murgab bis zu einem fünf Kilometer entfernten Hof.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Unterwegs im Wakhan-Valley. Auf der rechten Flussseite liegt Afghanistan. Während ein E-Biker bei steilen Passagen einfach in den Modus "High" wechselte, müssen konventionelle Radler oft schieben.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Bushaltestelle in der Provinz Anhui, im Speckgürtel von Shanghai. Die Dörfer werden ärmer, aber die Bushaltestelle und die Straße sind top. Wo auch diese Provinz in der Zukunft hinsoll, verdeutlich dieses Plakat, das den Chinese Dream zeigt.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Lost in Translation: Was die die Beschriftung auf dieser Mauer genau bedeutet, erschließt sich der Reiseradlerin Andrea Freiermuth nicht.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Propaganda in der Provinz Ganus in China. Die Inschrift lautet: "Be Prepared for danger in times of peace and consolidate the border. Make our country richer and stronger to head for fairly well-of life."
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Ein Wandgemälde in der Provinz Gansu, das die Geschichte der Seidenstraße erzählt.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom

Diese Seite nutzt Analyse – Cookies zur Auswertung des Webseitenverkehrs (Matomo). Die Matomo – Cookies werden erst nach Ihrer Zustimmung gespeichert, die Sie durch Klicken des Buttons „Zustimmen“ geben. Die Analyse der Daten erfolgt anonymisiert und wird nicht an Dritte weitergegeben. Drücken Sie „Nicht zustimmen“, wird das Analyseprogramm nicht aktiviert, auch wenn Sie keinen Button drücken, aktiviert sich das Analyseprogramm nicht. Diese Seite nutzt auch Session-Cookies. Sie können die Cookies in Ihrem Browser deaktivieren/löschen und/oder der Nutzung unter unserer Datenschutzerklärung widersprechen.

Zustimmen
Nicht zustimmen