Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Bildauswahl zum Thema

200203_ff_20

Ergebnisse 1 - 24 von 102
Integration ist ein aktuelles Thema bei Fahrrädern allgemein, ganz besonders beim E-Bike. Das Fahrradschloss hat einen Sensor, der Diebstahlsversuche erkennt und Alarm gibt. Als "Alarmbox" gibt es so etwas von Abus auch ohne Schloss, zur dauerhaften Befestigung an Rad.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Das Fahrrad für alle ist noch nicht erfunden, aber Räder, die fast überall hinkommen, gibt es schon. Hier das E-Cityrad "Canvas Neo 2" vom eigentlich auf Sporträder spezialisierten Hersteller Cannondale.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Der Frühling ist auch die Zeit der Probefahrten. Es geht nichts über das Ausprobieren, um die Tauglichkeit eines Rades für die eigenen Zwecke wirklich beurteilen zu können.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Integration ist ein ganz aktuelles Thema bei Fahrrädern allgemein, und ganz besonders beim E-Bike. Fahrrad, Schloss und Smartphone kommunizieren z.B. im Sinne des Diebstahlschutzes.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Speziell für den Gravel-Bereich sind mehr oder weniger stark "ausgestellte" Rennlenker auf dem Markt. Mit ihnen lässt sich die Unterlenkerposition auch im Gelände nutzen, ohne dass es zu unangenhmen Kontakten ziwschen Oberlenker und Unterarm kommt.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Schlank und elegant, und ein E-Bike: Das "Souplesse" von Hersteller MTB Cycletech beeindruckt mit Reduktion beim Design.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Als elegantes E-Bike für die Stadt ist das "Souplesse" vom Schweizer Hersteller Cycletech konzipiert. Zentralgetriebe und Riemenantrieb sowie ein Motor in der Hinterradnabe sorgen für ein sehr aufgeräumtes Design und Wartungsarmut.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Ob Packtasche, ob Anhänger, ob Sommer oder Winter: Das Fahrrad selbst ist das minimalistische Zentrum, das mit unterschiedlichsten Komponenten an (fast) alle Herausforderungen angepasst werden kann.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Schweizer Qualität für schnelle Pendler: Das S-Pedelec "Code 45" von MTB Cycletech hat seinen Motor in der Hinterradnabe. Im Zentrum sitzt eine Zentralgetriebe-Schaltung; für die Verbindung zum Hinterrad sorgt ein Zahnriemen.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Auch ein sportlich ausgelegtes "nacktes" Fahrrad kann Transportdienstleister sein: Anhänger machen es möglich. Dieser lässt sich zudem als Jogger nutzen.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Auch wenn Räder und Bremsen nach Mountainbike aussehen: Das "Speedster SP2E" ist ein schnelles Reiserad, hier ausgestattet mit Mittelmotor und elektronischer Schaltung (Hersteller: Velotraum).
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Steckschutzbleche mit integriertem Rücklicht kommen von SKS. So ein "Nightblade"-Modell kann an jeder Sattelstütze befestigt werden und ist nicht nur für Mountainbiker interessant.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Das Fahrrad für alle ist noch nicht erfunden, aber Räder, die fast überall hinkommen, gibt es schon. Hier das E-Cityrad "Canvas Neo 2" vom eigentlich auf Sporträder spezialisierten Hersteller Cannondale.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
In der Stadt sportlich unterwegs sein, gut vorankommen trotz Verkehrsinfarkt, Bewegung statt Ölsardinenfeeling: alles gute Beweggründe zum Umstieg auf das Fahrrad.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Dass Fahrradhelme schick sein können, steht außer Frage. "Quin"-Modelle des Herstellers Abus sind zudem auch klug: Ein eingebauter Chip registriert Stürze und löst per Bluetooth eine vorher festgelegte Notfallroutine im Smartphone aus.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Steckschutzbleche mit integriertem Rücklicht kommen von SKS. So ein "Nightblade"-Modell kann an jeder Sattelstütze befestigt werden und ist nicht nur für Mountainbiker interessant.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Das Fahrrad für alle ist noch nicht erfunden, aber Räder, die fast überall hinkommen, gibt es schon. Hier das E-Cityrad "Canvas Neo 2" vom eigentlich auf Sporträder spezialisierten Hersteller Cannondale.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Ob mit oder ohne E-Unterstützung: Die Pause gehört immer zu den schönsten Seiten des Fahrradfahrens.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Konzipiert für zügiges Unterwegssein auf fast jedem Untergrund und mit eingebautem langem Atem: das E-Gravelbike "E-Getaway" von Hersteller Stevens.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom
Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.
Bilder herunterladenZu meiner Bildauswahl hinzufügenDetails/Zoom