Luftiger Komfort auf dem Liegerad
15.07.2021

Ergomesh: Neu konstruierter Liegerad-Netzsitz

HP Velotechnik

Einspieler Luftiger Komfort auf dem Liegerad
in aller kürze
  • Liegerad-Netzsitz mit Aluminiumrahmen
  • atmungsaktive 3D-Polster zur individuellen Sitzmodulation
  • Sitzhärte individuell mit sieben Spannriemen einstellbar
  • waschbarer Sitzbezug, vom Rahmen in 2 Minuten abnehmbar
  • einfache, werkzeuglose Montage auf dem Rad durch Drei-Punkt-Aufnahme
  • breitere XL-Variante sowie höhere HS-Variante
  • integrierte Gepäcktasche im Schulterbereich
  • als Basisvariante am Liegerad ab November 2021 verbaut
Einfach mal Luft ranlassen

Für seine 2022er-Modelle hat Liegeradhersteller HP Velotechnik den Netzsitz „Ergomesh“ einer Runderneuerung unterzogen. Der Sitz ist quasi das Kernstück des oft gepriesenen Sitzkomforts eines Liegerads – das großflächige Abstützen von Gesäß und Rücken sorgt für die Verteilung des Gewichts, das beim Aufrechtrad auf einer recht kleinen Sitzfläche ruht. Um trotz großer Kontaktfläche Luftzirkulation zu ermöglichen, sind diese Sitze aus Mesh-Gewebe gefertigt, das zudem auch Feuchtigkeit rasch ableitet. Für die individuelle Anpassbarkeit des Ergomesh-Sitzes sorgen fünf Spanngurte im Rückenbereich und zwei in der Sitzfläche. Optional können vier Polster aus offenporigem Polyurethan-Gewebe (Orthoflex-Technologie) in entsprechende Taschen gesteckt werden, um die Grundform an die Fahrer:innen anzupassen. Das Netzgewebe selbst ist flexibel genug, um punktuelle Druckstellen, wie etwa durch Hosennähte, zu vermeiden. Der Ergomesh ist die günstigste Sitzvariante für HP-Velotechnik-Räder und kostet im Unterschied zum Ergomesh Premium und dem Schalensitz Bodylink keinen Aufpreis im Konfigurator. Als Umrüstoption für ältere Modelle kostet der Sitz 399 Euro. Er ist in je zwei Sitzgrößen und Sitzhöhen (elf Zentimeter höhere Sitzposition) ab November verfügbar.

Zum Hersteller

„Ich habe einige Hundert Kilometer auf einem solchen Netzsitz verbracht und nach einer initialen Einstellung habe ich nie wieder über ein Nachjustieren nachgedacht. Über einen Fahrradsattel konnte ich das noch nie sagen.“

H. David Koßmann
Bildergalerie

Mehr zum Thema Liegerad

Inhalt komplett herunterladen