Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Bildauswahl zum Thema

140717_pa_e-funktionen

Ergebnisse 1 - 24 von 31
Sportliche Touren-E-Bikes sind gerade bei Berufspendlern sehr beliebt. Sie ermöglichen auch über längere Strecken ein flottes Fortkommen ? und schwitzen tut man auch nicht so...
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Die zentrale Position von Antrieb und Akku führt zu einer optimalen Gewichtsverteilung zwischen Vorder- und Hinterrad.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
der Akku lässt sich einfach entnehmen und zum Aufladen mit ins Haus nehmen, auch wenn das Fahrrad vor der Tür bleibt.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Besonders elegant sind E-Bikes mit in den Rahmen integriertem Akku. An diesem Modell kann der Stromspeicher zum Aufladen entnommen werden.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Die zentrale Platzierung von Antrieb und Akku führt zu einer optimalen Gewichtsverteilung zwischen Vorder- und Hinterrad.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Koga locatie fotografie  Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Bei einem Gewicht um drei Kilo macht es Sinn, den Akku möglichst tief am E-Bike-Rahmen zu befestigen, so wie hier in Höhe des Tretlagers.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Fremde Welten: An den Anblick eines vollgefederten Hardcore-MTBs mit Elektroantrieb muss sich mancher erst noch gewöhnen.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Meist reicht die Mittagsrast, um den Akku wieder ausreichend nachzuladen. Viele auf Radler ausgerichtete Gastwirtschaften bieten inzwischen Ladestationen an.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Über Glasscherben sehen (und gehen) moderne Fahrradreifen kommentarlos hinweg. Modelle mit speziellen Pannenschutzeinlagen sind sogar gegen Reißzwecken immun.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Wie bitte, das soll ein E-Bike sein? Ganz genau - nur, dass dies dank integriertem Akku und kompaktem Nabenmotor kaum auffällt.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Das E-Rennrad, das bis 45 km/h unterstützt, ist eine mutige Entwicklung, die auch im Radsport Sinn machen könnte: etwa als Windschattengeber fürs Tempotraining.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Mit einer Kapazität von 400 Wattstunden geht diesem Akku nicht so schnell der Saft aus.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Radschnellwege sind ein Patentrezept zur Steigerung des Radverkehrs. Die einen nutzen sie, weil sie so noch flotter vorankommen, den anderen gefällt die Idee eines geschützten Verkehrsraumes für Radler.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Neue Fahrzeuge - neue Regeln! Während Pedelecs bis 25 km/h wie Fahrräder den Radweg benutzen müssen, gehört die schnelle Klasse (S-Pedelecs, mit Versicherungskennzeichen) innerorts auf die Straße!
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Eine Spannvorrichtung sorgt dafür, dass die sich durchs Einfedern des Hinterbaus ändernde Kettenspannung ausgeglichen wird.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Die schwerpunktgünstige Positionierung des Antriebs ist gerade bei sportlichen E-Bikes besonders wichtig. So verbessert der Motor die Straßenlage und sorgt für mehr Sicherheit bei Schräglage.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Am mittig angebrachten Display lassen sich Streckendaten und Antriebsinformationen optimal ablesen. Gesteuert wird der Motor mit den Tasten am Lenkergriff.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
In den Lenker beißen: Die Liegestützposition hält an extremen Steilstücken das Vorderrad am Boden, im Sattel sitzen zu bleiben sorgt für Traktion am Heck.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Mittig über dem Vorbau angebracht, ist dieses Display optimal abzulesen. Die Bedientasten befinden sich ergonomisch günstig am Lenkergriff.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Wer täglich eine längere Strecke zurücklegt, ist mit einem Liegerad gut beraten. Elektrifizierte Modelle sind besonders flott, und viele lassen sich mit einem praktischen Wetterschutz nachrüsten.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
« Back12Weiter »

Diese Seite nutzt Analyse – Cookies zur Auswertung des Webseitenverkehrs (Matomo). Die Matomo – Cookies werden erst nach Ihrer Zustimmung gespeichert, die Sie durch Klicken des Buttons „Zustimmen“ geben. Die Analyse der Daten erfolgt anonymisiert und wird nicht an Dritte weitergegeben. Drücken Sie „Nicht zustimmen“, wird das Analyseprogramm nicht aktiviert, auch wenn Sie keinen Button drücken, aktiviert sich das Analyseprogramm nicht. Diese Seite nutzt auch Session-Cookies. Sie können die Cookies in Ihrem Browser deaktivieren/löschen und/oder der Nutzung unter unserer Datenschutzerklärung widersprechen.

Zustimmen
Nicht zustimmen