Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Erweiterte Bildauswahl zum Thema

201008_pa_gravel_15244

Ergebnisse 1 - 24 von 84
Der große Vorteil von Carbon ist sein geringes Gewicht. Das gilt auch am Gravel-Bike, das sich beim sportlichen Einsatz im Gelände auch mal tragen lassen muss.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Knappes Gepäck, fest verzurrt an einem schnellen, geländegängigen Rad - so kann das kleine Fahrradabenteuer nach Feierabend starten.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Eine gute Regenjacke hält den Regen draußen, lässt aber den Luftaustausch zu, damit es nicht von innen nass wird. Leicht und klein zusammenrollbar sollte sie auch sein.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Speziell für den Gravel-Bereich sind mehr oder weniger stark "ausgestellte" Rennlenker auf dem Markt. Mit ihnen lässt sich die Unterlenkerposition auch im Gelände nutzen, ohne dass es zu unangenhmen Kontakten ziwschen Oberlenker und Unterarm kommt.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Steckschutzbleche machen auch sportliche Räder im Handumdrehen wettertauglich. Das neue Set "Speedrocker" von SKS Germany schützt fast so gut wie fest montierte Bleche.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Speziell für sportliche Räder ist das Schutzblech "Speedrocker" von SKS konzipiert. Für Gruppenausfahrten gibt es mit der "Extension" auch noch eine passende Verlängerung, die Mitfahrende von Schmutzspritzern verschont.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Der "G-one Ultrabite" von Reifenspezialist Schwalbe ist für den Einsatz am Gravel-Bike optimiert. Traktion und Seitenstabilität sollen damit auch offroad stets verlässlich sein. Der Reifen ist mit oder ohne Schlauch fahrbar.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Gravel-Bikes verbinden Rennradrahmen und -lenker mit geländegängiger Bereifung. Schotterstrecken und leichtes Gelände sind ihr Metier, aber auf Asphalt fahren sie sich auch prima.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Konzipiert für zügiges Unterwegssein auf fast jedem Untergrund und mit eingebautem langem Atem: das E-Gravelbike "E-Getaway" von Hersteller Stevens.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Bei manchen Rädern ist es einfach unmöglich, das Schloss am Fahrrad unterzubringen. Das sportliche "Traverese" von MTB Cycletech (3.349 Euro) ist so ein Beispiel. Den Flitzer nutzt man sowohl für die sportliche Tour als auch für den Arbeitsweg. Deshalb bietet Fahrer Berlin mit der Tasche "Schlingel" (59 Euro) eine praktische Option, sein Schloss schnell und platzsparend zu verstauen.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Weiterhin ein ganz heißes Thema ist das Gravelbike, also das Rennrad mit der Lizenz zum Offroadfahren. Gibts auch mit E-Unterstützung: Das "Synapse Neo SE" von Cannondale führt einen Bosch-Motor, der im Ruhezustand vollständig entkoppelt und keinerlei Tretwiderstand einbringt.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Gravel-Bikes bringen das Rennrad-Feeling in den Wald.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Sportliche Fahrer sitzen die meiste Zeit auf ihrem Rad. Sollte doch einmal ein Stopp an einer Hütte oder einem Supermarkt gemacht werden, ist es gut, ein kleines Schloss dabei zu haben. Das "Bordo Lite 6055/60" (49,95 Euro) von Abus ist dabei ein praktischer Tourenbegleiter, z. B. auf einer Gravel-Runde mit dem E-Rennrad "Synapse Neo SE" von Cannondale (3.799 Euro).
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Ein trendiger Gravel-Racer mit E-Unterstützung ist das Modell "E-Getaway Gent" des Herstellers Stevens. Das Besondere: Akku und Motor sitzen im Unterohr und können kombiniert entnommen werden. Übrig bleibt ein "normaler" Gravel-Racer mit einem kleinen Kofferraum.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
« Back1234Weiter »