Menü ☰ ☰ Login
& Suche
250

Jonas Deichmann und Ortlieb verlängern Partnerschaft
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to TwitterPost on XingPost on LinkedIn

Mittwoch, 7. Dezember 2022

Beginn Originaltext, Quelle: Pressemitteilung Ortlieb

XXXXXX

Was genau der Abenteurer Jonas Deichmann als nächstes Projekt auserkoren hat, ist noch streng geheim. Doch sicher ist, dass der Extremsportler sich dabei wieder auf das wasserdichte Equipment von ORTLIEB verlassen wird. Die Verlängerung des bestehenden Vertrages um weitere drei Jahre war für beide Seiten reine Formsache.

Jonas Deichmann dazu: »Mit ORTLIEB verbindet mich mittlerweile eine Partnerschaft seit fast fünf Jahren, ich habe volles Vertrauen in die wasserdichten Radtaschen und Rucksäcke. Die Langlebigkeit und Reparierbarkeit der Produkte spielt natürlich auch bei meinen Touren, wo alles extremen Bedingungen ausgesetzt ist, eine enorme Rolle. Manche Projekte wären zudem ohne das spezielle Equipment nicht zu realisieren. Dank der Produktion in Deutschland, inklusive des Musterbaus, sind auch Sonderanfertigungen möglich. Unvergessen sicher das wasserdichte Floß, was ich bei meinem Triathlon um die Welt beim Schwimmen genutzt habe.«

Für das letzte Projekt des mehrfachen Weltrekordhalters fertigte ORTLIEB auf Basis eines wasserdichten Rucksacks eine Art Boje, die dem Abenteurer ermöglichte, schwimmend seine Ausrüstung mitzunehmen. Der Triathlon rund um die Welt war nicht das erste Projekt des passionierten Bikers. Der Münchner hält bereits Rekorde für alle drei großen Kontinentaldurchquerungen mit dem Rad: Eurasien von Portugal nach Wladiwostok in 64 Tagen, die legendäre Panamericana von Alaska nach Feuerland in 97 Tagen und die Strecke vom Nordkap nach Kapstadt in 72 Tagen – einen ganzen Monat schneller als der vorherige Weltrekord.

Auch ORTLIEB-CEO Martin Esslinger ist überzeugt von Jonas: »Mit Jonas haben wir eine Partnerschaft auf Augenhöhe, uns verbindet zudem das Verständnis für die Relevanz funktionaler und qualitativ hochwertiger Produkte. Wir freuen uns, Jonas auch bei seinen weiteren Projekten unterstützen zu können. Gleichzeitig hilft uns Jonas natürlich auch mit seinem Feedback und dem Testen des Materials im Rahmen seiner Expeditionen. Wir sind gespannt, was als nächstes auf seiner Projektliste steht.«

XXXXXX

Ende Originaltext

Passende Themen beim pd‐f:

Die Rennradfamilie

Typenkunde – Rennrad

Draußen schlafen: „Es ist eine Trainingssache“

Welches Rad fürs Bikepacking?

 


Zurück zur Übersicht: Direkt-Ticker