Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Bilder mit dem Stichwort "e-bike"

Ergebnisse 1 - 24 von 1126

Als praktischer Schutz bietet sich ein Faltschloss an. Das Schloss kann einfach am Rahmen egal welcher Art angebaut werden. Auch an Trapezrahmen wie hier am "Upstreet 5" von Flyer (ab 3.499 Euro). Praktisch ist, dass die Verschraubung genau in die Bohrungen der Flaschenhalterung passt.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
E-Bikes (hier ein "Yucatan 8" von Winora, 1.999 Euro) sind teurer als vergleichbare Räder für die Stadt ohne Motor. Deshalb brauchen sie auch einen besonderen Schutz. Bügelschlösser (z. B. das "Granit XPlus 540" von Abus, mit Halterung ab 119,95 Euro) bieten eine maximale Sicherheitsstufe und werden deshalb von E-Bikern gerne genommen. Für die Befestigung während der Fahrt gibt es spezielle Halterungen.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Kleine Lampe, große Wirkung: An E-Bikes darf die Beleuchtung heute auch durch den Akku des Motors mit Strom versorgt werden. So lässt sich mithilfe der LED-Technik ein zuverlässiges, gleichmäßiges Fahr- und Standlicht erzeugen.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Auf E-Bike-Reifen wirken größere Kräfte (Gewicht, Beschleunigung) als auf Reifen unmotorisierter Räder. Daher ist es sinnvoll, bei der Reifenwahl auf entsprechende Modell zu achten.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Auch im Liegeradbereich hat die Elektrifizierung längst Einzug gehalten. Hersteller HP Velotechnik verwendet jetzt Hinterrad-Nabenmotoren der Firma Alber, sowohl bei den einspurigen Modellen als auch bei seinen Trikes.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Auch im Liegeradbereich hat die Elektrifizierung längst Einzug gehalten. Hersteller HP Velotechnik verwendet jetzt Hinterrad-Nabenmotoren der Firma Alber, sowohl bei den einspurigen Modellen als auch bei seinen Trikes.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Auch im Liegeradbereich hat die Elektrifizierung längst Einzug gehalten. Hersteller HP Velotechnik verwendet jetzt Hinterrad-Nabenmotoren der Firma Alber, sowohl bei den einspurigen Modellen als auch bei seinen Trikes.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Auch im Liegeradbereich hat die Elektrifizierung längst Einzug gehalten. Hersteller HP Velotechnik verwendet jetzt Hinterrad-Nabenmotoren der Firma Alber, sowohl bei den einspurigen Modellen als auch bei seinen Trikes.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
E-Bike-Spezialist Flyer bietet bei seinem "Uproc 3" optional die sogenante Dual-Battery-Lösung an: Die Ankopplung eines zweiten Akkus erhöht die Kapazität auf insgesamt 1125 kw/h.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
E-Bike-Spezialist Flyer bietet bei seinem "Uproc 3" optional die sogenante Dual-Battery-Lösung an: Die Ankopplung eines zweiten Akkus erhöht die Kapazität auf insgesamt 1125 kw/h.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
E-Bike-Spezialist Flyer bietet bei seinem "Uproc 3" optional die sogenante Dual-Battery-Lösung an: Die Ankopplung eines zweiten Akkus erhöht die Kapazität auf insgesamt 1125 kw/h.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
E-Bike-Spezialist Flyer bietet bei seinem "Uproc 3" optional die sogenante Dual-Battery-Lösung an: Die Ankopplung eines zweiten Akkus erhöht die Kapazität auf insgesamt 1125 kw/h.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
E-Bike-Spezialist Flyer bietet bei seinem "Uproc 3" optional die sogenante Dual-Battery-Lösung an: Die Ankopplung eines zweiten Akkus erhöht die Kapazität auf insgesamt 1125 kw/h.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
E-Bike-Spezialist Flyer bietet bei seinem "Uproc 3" optional die sogenante Dual-Battery-Lösung an: Die Ankopplung eines zweiten Akkus erhöht die Kapazität auf insgesamt 1125 kw/h.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Ein sehr aufgeräumtes Bild bietet das City-Pedelec-Modell "Gotour 2" von Hersteller Flyer. Mittelmotor, tiefer Durchstieg, Akku im Gepäckträger - ein fast puristisches Konzept mit hoher Nutzerfreundlichkeit.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Das City-Pedelec-Modell "Gotour 2" von Hersteller Flyer bietet Mittelmotor, tiefen Durchstieg und Akkuunterbringung im Gepäckträger - ein fast puristisches Konzept mit viel Nutzerfreundlichkeit.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Der Einrohrrahmen mit tiefem Durchstieg signalisiert ein Cityrad-Konzept, das per Mittelmotor und einer Akkupositionierung zwischen Motor und Sattel vervollständigt wird: das "Sima 7" von Hersteller Winora.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
E-Bike-Motorenbauer Brose bietet Fahrradproduzenten nun auch ein komplettes Antriebssystem an: Motor, Akku,Display - alles aufeinander abgestimmt und aus einer Hand. Ab 2020 an Komplettträdern zu finden.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Sehr praktisch, ab nächstem Jahr im Verkauf und Anfang September auf der Eurobike zu sehen: das faltbare E-Bike "Electric M-E1" der Firma Montague. Ungewöhnlich für Falträder sind seine 28-Zoll-Räder.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Lost in Translation: Was die die Beschriftung auf dieser Mauer genau bedeutet, erschließt sich der Reiseradlerin Andrea Freiermuth nicht.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Auf Fahrradreisen entdeckt man vergessene Orte, wie hier ein verlassenes Haus auf der Hochebene im Pamir auf rund 4000 Meter über dem Meer.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Propaganda in der Provinz Ganus in China. Die Inschrift lautet: "Be Prepared for danger in times of peace and consolidate the border. Make our country richer and stronger to head for fairly well-of life."
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Unterwegs im Wakhan-Valley. Auf der rechten Flussseite liegt Afghanistan. Während ein E-Biker bei steilen Passagen einfach in den Modus "High" wechselte, müssen konventionelle Radler oft schieben.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom
Bushaltestelle in der Provinz Anhui, im Speckgürtel von Shanghai. Die Dörfer werden ärmer, aber die Bushaltestelle und die Straße sind top. Wo auch diese Provinz in der Zukunft hinsoll, verdeutlich dieses Plakat, das den Chinese Dream zeigt.
Bilder herunterladenBild zum Leuchttisch hinzufügenDetails/Zoom

Diese Seite nutzt Analyse – Cookies zur Auswertung des Webseitenverkehrs (Matomo). Die Matomo – Cookies werden erst nach Ihrer Zustimmung gespeichert, die Sie durch Klicken des Buttons „Zustimmen“ geben. Die Analyse der Daten erfolgt anonymisiert und wird nicht an Dritte weitergegeben. Drücken Sie „Nicht zustimmen“, wird das Analyseprogramm nicht aktiviert, auch wenn Sie keinen Button drücken, aktiviert sich das Analyseprogramm nicht. Diese Seite nutzt auch Session-Cookies. Sie können die Cookies in Ihrem Browser deaktivieren/löschen und/oder der Nutzung unter unserer Datenschutzerklärung widersprechen.

Zustimmen
Nicht zustimmen