Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Textsuche

Zum Newsletter

Bildsuche

874

Praktikant für 3 Wochen beim pd-f
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to Twitter

Dienstag, 7. Mai 2013

Wir haben einen Praktikanten in der Redaktion des pd-f, der drei Wochen bei uns bleiben wird.
Mattis Holst hat sich aufgrund großen Interesses für Journalismus für sein Schulpraktikum bei uns beworben.
„Ich interessiere mich schon seit der fünften Klasse für Journalismus“ sagt Holst. Er geht in die neunte Klasse einer Göttinger Gesamtschule, welche ein Praktikum in diesem Jahrgang vorsieht. Er hat sich für den pd-f entschieden, weil „die Kombination von Fahrrad und Journalismus sehr spannend ist“ (Holst). „Anfangs war ich skeptisch, weil ich den pd-f gar nicht kannte und mir nicht sicher war, ob ich in einem kleinen Büro überhaupt die ganze Welt des Journalismus erleben könnte“, erinnert sich Mattis. Doch bereits nach den ersten Tagen ist die Skepsis verflogen: „Ich bin nun überzeugt, dass ich den richtigen Betrieb gewählt habe. Das Praktikum macht Spaß und dank des pd-f erfahre ich viel Neues über den Beruf des Journalisten“.
Der Praktikant lernt aber nicht nur von uns und schaut uns über die Schulter, sondern er hilft uns auch, z. B. beim Hochladen von Links ins Redaktionssystem. „Wir haben ihm außerdem ein spannendes Programm zusammen gestellt. So schreibt er einen Artikel über Erlebnisse mit einem Fahrrad seiner Wahl und hilft, die wöchentliche pd-f Redaktionskonferenz zu planen“ erklärt pressedienst fahrrad-Gründer Gunnar Fehlau. .Außerdem wird er erfahren, wie man Text und Bilder auf einen Blog hochlädt. Unter anderem wird er auch den kompletten Werdegang eines pd-f-Artikels begleiten.


Zurück zur Übersicht: pd-f Intern