Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Textsuche

Zum Newsletter

Bildsuche

330

Nanotechnologie am Sattel wird günstiger
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to Twitter

Mittwoch, 14. August 2013

Prologo zeigt Sattelmodelle mit CPC-System im mittleren Preisbereich

[pd-f] Die innovative CPC-Technologie, die der Sattelhersteller Prologo (www.prologotouch.com) bisher nur in seinen Top-Modellen einsetzte, ist nun auch im Mittelklassebereich verfügbar. „CPC steht für Connect Power Control und wird auf der Sitzfläche angebracht. Eine mit Nanopartikeln angereicherte Strukturierung sorgt für erhöhte Dämpfung, angenehme Kühlung und vor allem sehr guten Halt auf dem Sattel“, erläutert Steffen Fischer vom Importeur Sport Import gegenüber dem pressedienst-fahrrad. Bisher war CPC nur mit Carbon-Sattelgestell erhältlich, nun gibt es die entsprechenden Sättel auch mit „Tirox“-Unterbau mit Titananteilen. Dadurch senkt sich gegenüber den Carbonmodellen der Preis, ohne dass die Stabilität leidet. Prologo unterscheidet zwischen Sätteln mit Langstreckeneignung und runder Oberfläche („Scratch“), dem halbrunden „Nago“ für mittlere Distanzen und dem „Zero II TT“ bzw. „X-Zero“ mit flacher Satteldecke für den Kurzstrecken- bzw. Zeitfahreinsatz. „Von CPC kann man in jeder Disziplin profitieren: Der Sportler sitzt deutlich kontrollierter, was sich zum Beispiel in schneller Kurvenfahrt bezahlt macht oder in extremer Zeitfahrhaltung, bei der eine definierte Sitzposition unabdingbar ist“, erklärt Steffen Fischer. Die in drei Farben erhältlichen CPC-Modelle mit Tirox-Gestell sind ab August 2013 im Fachhandel zum Preis von 169,95 Euro erhältlich.

Details:
> Sattellinie mit „Connect Power Control“-System
> besserer Halt auf dem Sattel, erhöhte Dämpfung, gute Kühlung
> Kombination mit titanhaltigem Sattelgestell „Tirox“

Größen:
> Scratch mit runder Sitzfläche
> Nago mit halbrunder Sitzfläche
> Zero II TT bzw. X-Zero mit flacher Sitzfläche

Farbe:
> Blau, Schwarz, Weiß

Gewicht:
> ab 180 g

Preis:
> 169,95 Euro

Zurück zur Übersicht: