Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Textsuche

Zum Newsletter

Bildsuche

303

„Lifestijl“-Rad für die Stadt
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to Twitter

Mittwoch, 15. Januar 2014

Neue Variante von Kogas Designrad „F3“ bringt Farbe ins Spiel

[pd-f]Der niederländische Traditions-Radhersteller Koga (www.koga.com) bietet mit dem F3 ein Fahrradkonzept an, das mit seiner Balance von Funktion und Design punkten soll. Wichtig ist dem Hersteller ein puristisches Auftreten bei voller Ausstattung. „Auch gestalterisch lassen wir Gegensätze spielen: Schon bei den Rahmenrohren wechseln sich eckige und runde Formen ab“, berichtet Anke Namendorf von Koga dem pressedienst-fahrrad. In puncto Funktion setzt Koga auf Integration: Brems-, Schaltungs- und Lichtleitungen sind im Rahmen bzw. im Gepäckträger verlegt. Eine optische wie funktionale Einheit bilden auch das hintere Schutzblech und der Gepäckträger.
„Bisher war unser F3 in drei Rahmenformen und je vier Ausstattungen erhältlich – allesamt in zeitlosem Schwarz und Weiß. Mit dem neuen Modell F3 N3.0 bieten wir nun auch die Farbe Beige an sowie eine weitere Ausstattungsoption“, so Namendorf weiter. Neu bei dem Modell F3 N3.0 Comfort ist die Achtgang-Nabenschaltung Shimano Nexus, die einen Kettenschutz ermöglicht und den integrativen Ansatz gemeinsam mit dem Nabendynamo im Vorderrad vollendet. „Wir gewinnen dadurch auch eine Wartungsarmut, ein Vorteil für die alltägliche Nutzung“, benennt Namendorf die Vorteile. Das Koga F3 N3.0 ist ab Ende März 2014 zum Preis ab 999 Euro im Fachhandel verfügbar.

Details:
> Aluminiumrahmen in drei Formen (Damen, Herren, Mixed) mit integrierter Schalt- und Bremszugführung

> Achtgang-Nabenschaltung Shimano Nexus
> Shimano V-Brakes
> optional: optisch integrierte Vorderradfederung mit 35 mm Hub

Größen:
> Herren 50 – 60 cm, Mixed 47 – 56 cm, Tiefeinsteiger 44 – 56 cm

Farbe:
> Beige (Damen), Schwarz (Herren)

Gewicht:
> ab 13,5 kg

Preis:
> 999 Euro (mit Starrgabel), 1.099 Euro (mit Federgabel)

Zurück zur Übersicht: