Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Textsuche

Zum Newsletter

Bildsuche

1.229

„Deshalb brauchen wir mehr Radverkehrspolitik, deshalb brauchen wir vivavelo.“
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to Twitter

Donnerstag, 27. Februar 2014

Beginn Originaltext:

xxxxxx

Kräftiger Rückenwind aus der Branche für vivavelo, den Kongress der Fahrradwirtschaft

vivavelo – der Kongress der Fahrradwirtschaft erfreut sich einer starken Unterstützung  aus der Fahrradbranche. Insgesamt 14 Sponsoren tragen den vom Verbund Service und Fahrrad (VSF e.V.) initiierten Branchenkongress am 12. und 13. Mai 2014 in Berlin. Neben dem VSF als Veranstalter von vivavelo sind das die Firmen Humpert, Ralf Bohle GmbH / Schwalbe, Winora Group, Sram, wsm, SKS, Busch&Müller, Flyer/Biketec, Zweipluszwei, Riese&Müller, vsf fahrradmanufaktur, Paul Lange & Co und Abus.

„Der aus der Fahrradwirtschaft entstandene vivavelo-Kongress bietet in Berlin, an den Nahtstellen zur Politik, ein breites Programm an Informationen und Vernetzungsmöglichkeiten, dass wir gerne unterstützen“, sagt Bernhard Lange von Paul Lange & Co. „Gerade der stark vertretene Bereich der urbanen Mobilität ermöglicht den dort vertretenen Akteuren und der Politik große Chancen zur Bewältigung aktueller städtischer Probleme. Deshalb brauchen wir mehr Radverkehrspolitik, deshalb brauchen wir vivavelo.“

Als ideelle Partner unterstützen vivavelo der ZIV, die Bike&Co, der VDZ, der BIV und die AGFS.

„Das Fahrrad ist hochdynamisch, unterliegt ständiger Weiterentwicklung und Veränderung“, sagt Malte Köttgen, Geschäftsführer der Bike&Co. „Gleiches gilt im noch stärkeren Maße für die Fahrradbranche. Die Auswirkungen dieser Dynamik stellen alle Beteiligten und auch die Politik vor hohe Anforderungen. Aus Sicht der Bike&Co positioniert vivavelo sich geschickt in diesem Beziehungsgeflecht als Informations-, Austausch und Ausrichtungsplattform. Als Verbundgruppe des deutschen Fahrradfachhandels wollen wir mit der Kongressteilnahme als ideeller Partner dieses Forum nutzen und die Strahlkraft des vivavelo Netzwerkes unterstützen.“

„Wir sind dankbar für die breite Unterstützung, die der vivavelo Kongress der Fahrradwirtschaft seitens der Verbände und der Industrie erfährt“, sagt Albert Herresthal, Vorsitzender des VSF. „Dadurch ist es möglich, dass sich die Branche in Berlin selbstbewusst der Politik und den Medien präsentiert und bei vivavelo 2014 wichtige Zukunftsfragen diskutiert.“

Auch medial erhält vivavelo starke Unterstützung: Medienpartner der dritten Auflage des Branchenkongresses sind der RadMarkt, velobiz.de, der pressedienst-fahrrad und das Wirtschaftsmagazin brandeins.

Alle Informationen rund um vivavelo finden sich auf der Webseite www.vivavelo.org. Hier wird ab Ende März auch das Programm zum Kongress zu finden sein. Ein gedrucktes Programmheft wird der RadMarkt-Ausgabe 4/2014 beiliegen, die am 11. April erscheint.

xxxxxx

Ende Originaltext


Zurück zur Übersicht: Direkt-Ticker, Zurück zur Übersicht: Medienpartnerschaften