Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Textsuche

Zum Newsletter

Bildsuche

1.187

In 5 Jahren um die Welt mit dem Scorpion
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to Twitter

Dienstag, 19. August 2014

Beginn Originaltext:

XXXXXX

Bis ans Ende der Welt!

Ein Amerikaner aus China startet auf einem Trike aus Hessen zu einer fünfjährigen Weltumradlung

KRIFTEL.Weltreisende auf dem Velo gibt es einige.Aber was sich Matt Galat vorgenommen hat, dürfte einzigartig sein: Fünf Jahre will er auf einem Trike von HP Velotechnik durch mehr als 100 Länder touren. Der „Scorpion fs“ aus der Liegeradmanufaktur in Kriftel (Hessen) ist eine Spezialanfertigung, Denn: Der gebürtige Amerikaner startet am heutigen Freitag, 15. August, in seiner jahrelangen Wahlheimat China und will erst 2019 in Los Angeles ankommen. Unterwegs sind ein paar extravagante Stopps geplant, um – beispielsweise – den Mount Everest zu besteigen. Oder um in Mexiko im Basejumper-Anzug in die 333 Meter tiefe Schwalbenhöhle zu springen.

In China ist Galat kein Unbekannter, oder genauer gesagt: in der Region seines Wahldomizils. Das ist Ningbo, eine jener „kleinen“ chinesischen Städte mit gerade mal 9 Millionen Einwohnern. Dort ist der 35- Jährige stadtbekannt, er hat sich einen Namen mit zum Teil spektakulären Video-Drehs für das lokale Fernsehen gemacht. Doch Chinas Westküste war dem abenteuerlustigen Detroiter nicht genug. „Mein Traum ist es, die Welt zu erkunden.“

Die Kooperation mit HP Velotechnik begann vor einem knappen Jahr. Galat war klar: Für so ein Unterfangen braucht es ein Fahrzeug, das mit ihm durch dick und dünn geht. Nach eingehenden Erkundigungen entschied er sich für einen „Scorpion fs“ von HP Velotechnik. Die Ausstattung des Trikes für den Härte-Trip optimierte er im regen Austausch mit anderen Weltumradlern und den HP Velotechnik- Entwicklern. Die Montage in der Krifteler Manufaktur hielt er in einem Video fest.

Das Video-Equipment wird ihn von nun an auf jedem Kilometer seiner epischen Reise begleiten – man darf gespannt sein auf die Bilder! HP Velotechnik wird Matt Galat auf der Tour zur Seite stehen und ihn logistisch unterstützen.Wenn heute in Ningbo der Startschuss fällt, dann schicken wir ihm ein extra-lautes „Ja Yoe“ zu – so hat er den Trip getauft und verwendet damit einen in China allgegenwärtigen Anfeuerungsruf, in etwa übersetzt mit: Auf geht’s!

Mehr Infos über die Reise und über die Gründe, weshalb Galat ein Trike als Fahrzeug gewählt hat sowie Impressionen vor der Abreise aus China sind zu finden unter: http://jayoe.com/ Das ausführliche Video über die Reise-Vorbereitung: https://www.youtube.com/watch?v=CmUBN-OwOEs

XXXXXX

Ende Originaltext

 


Zurück zur Übersicht: Direkt-Ticker