Menü ☰ ☰ Login
& Suche
212

Neues Lapierre Enduro EWS Team-stärker denn je in die Saison 2020!
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to TwitterPost on XingPost on LinkedIn

Dienstag, 25. Februar 2020

Beginn Originaltext:

XXXXXX

Mit dem Neuzugang der frisch gebackenen Vize-Weltmeisterin Isabeau Courdurier startet das neue Lapierre Enduro World Series-Team noch stärker in die Saison 2020:

Seit fast immer wurde die Geschichte der Marke in Anlehnung an die Rivalität gebaut , die Rivalität ist ein Teil unserer DNA.
Leistungen waren seit je Effekte unserer Werte, sie wurden durch berühmte Wettkämpfer angetrieben , die unser Team an die Spitze gebracht haben.
Vor einigen Jahren haben wir uns für eine Wende entschieden, indem wir unsere Anwesenheit und Teilnahme am professionellen Radfahren, Enduro-Sport sowie Montainbiken allgemein begrenzt haben.
Doch der Wunsch nach Rückkehr wuchs. Wir hatten eine Strategie und ein Team, das im Stande war, den internationalen Wettkampf zu gewinnen.
Die Entwicklung eines neuen Modells Spicy im Jahre 2019 dank Nicolas Vouilloz, liess uns mit einem leistungsstarken und ganz transformiertem Modell in den Enduro-Sport- Markt eintreten. Alles was wir tun mussten, um unser „Dream-Team” zu bilden, war es, sich um entsprechende Vibrationen zwischen den Radsportlern und dem Team zu kümmern. Dazu noch um die Energię, die gemeinsame Werte und Ehrgeiz treiben würde.
In den nächsten drei Jahren hat uns nichts anderes beschäftigt.

Isabeau Courdurier – EWS Top Pilotin

“Im Verlauf von den letzten zwei Jahren mit dem Enduro-Kollektiv konnte ich evolvieren und mich entwickeln im Milieu, das mir ideal passte. Trotz allem wollte ich noch weiter gehen, elvolvieren und mich weiter entwickeln. Mit Cédric haben wir uns eine Frage gestellt, in welche Richtung wir uns bewegen sollten, um die Fortsetzung unserer kleinen Gruppe zu sichern. Unter richtigen Menschen zu sein, ist eine sehr wichtige Sache und ich könnte mich einem anderen Team nur dann anschließen, wenn dies mir Selbstbewusst gäbe und im technischen Fortschritt behilflich wäre, ohne das alles gleichzeitig zu ernst zu nehmen. So hat uns das Projekt des Zusammenschlusses mit dem Team von Lapierre, zu dem Adrien, Chloé und Nico gehören, überzeugt. Und noch mehr, wenn man diese Typen kennt, dann weiß man, dass die Atmosphäre in ihrer Begleitung großartig sein muss! Das ist ein Kriterium, das von großer Bedeutung ist. Ich nehme am Wettkampf nur dann, wenn ich mich gut fühle und das Radfahren mir Spaß macht. Was Fahrräder angeht, ist das Spicy Team das Fahrrad, das mir ideal passt. Es gibt viele Möglichkeiten und ist sehr dynamisch, was dazu trägt, dass ich mich sicher fühle. Das tolle kleine Fahrrad, tolle Sportsfreunde und zwei Teams, die sich zu einem zusammengefügt haben… Das Lapierre-Zipp-Kollektiv ist ans Tageslicht gekommen! Und ich bin auf das Team umso mehr stolz, als Lapierre noch zwei Mädchen zu seinen Reihen gewählt hat. Ich fahre für die französische Marke, ich bin bereit, für mein Team und alle Partnern, die uns vertraut haben, alles zu geben. Ich bin bereit, zu kämpfen, aber mit einem Lächeln im Gesicht.”

Adiren Dailly – EWS Top Pilot

“Lapierre hat mir seit fünf Jahren Vertrauen geschenkt. Fünf Jahre, das war die Zeit, in der ich bei Nico Vouilloz viel gelernt habe und dafür bin ich ihm wirklich dankbar. Nach 2 komplizierten Saisons des Kampfes mit der Ellenbogen-Kontusion, die mich immer noch plagt, bin ich mehr denn je motiviert, die Episode zu schließen und an die Bühne von Enduro World Series zurückzukehren. Darüber hinaus sollten Isabeau und Cédric, aber auch die neue Organisation, das Teamgeist stärken und das Leben und Dynamik dem Geiste einhauchen. Das Team hat früher auch toll funktioniert, aber es zählte nur zu den kleineren EWS-Teams. Nicht was jetzt. Eines ist sicher, bei der Ankunft des Weltmeisters im Jahre 2019 haben wir den Impuls gefühlt und ein Team gebildet, dem wir mehr als je folgen sollten. Schon jetzt kommen wir sehr gut miteinander, wir tun gemeinsam und sind alle sehr motiviert und in der Verfassung. Wirklich, ich kann den Saison-Beginn kaum erwarten! Vielen Dank noch für Lapierre dafür, dass er immer noch an sich selbst glaubt, sogar ohne eine Hand, sowie für Menschen bei Zipp/Sram für ihre Energie und Hingabe, ich vergesse auch alle anderen Sponsern des Teams nicht, ohne die nichts davon möglich gewesen wäre.“

Chloé Gallean – EWS Pilotin & content Manager

“Die letzten drei Jahren als Botschafterin bei Lapierre ließen mich neue Fähigkeiten gewinnen, mich bewähren und im Bereich des Mounttainbiken entwickeln”. Ich habe auch viel Zeit für die Arbeit an persönlichen und Berufsprojekten gewidmet, aber in diesem Jahr werde ich mich hundertprozentig auf den Wettbewerb und die Kommunikation konzentrieren, deswegen werdet ihr mich überall auf der ganzen EWS- Rennstrecke sehen. Es ist eine nette Überraschung zu wissen, dass unsere kleine Familie sich um Isabeau und Cédric vergrößert, denn sie sind Wettkämpfer, die wir hochschätzen und seit langem kennen. Dass wir Isabeau haben, ist ein großer Vorteil, ihr Professionalismus und Wettbewerbssinn werden dazu beitragen, dass das Team sich ganz bestimmt entwickeln wird. Und Mann muss dazu noch sagen, dass ‘‘girls power’’ in Aktion zu sehen, ist super! Es ist selbstverständlich, dass Adrien und Isabeau im Team zu haben, ein großes Vorteil und Fortschritt bedeutet Ich bin von den Besten umgeben! Ganz zu schweigen von Nico Vouilloz und Criag, die auch viel ins Team mitbringen. Ich bin stolz, dankbar und glücklich, dass ich die französische Marke mit unserem neuen Dream- Team vertreten kann.“

XXXXXX

Ende Originaltext

Passende Themen beim pd‐f:

Steil gehen mit den Mountainbikes – ein Kurzabenteuer

Kommentar: Nehmt mehr Rücksicht!

Auf den Trails durch die Nacht

Es lebe der Sport – Renner & MTBs für 2020


Zurück zur Übersicht: Direkt-Ticker, Zurück zur Übersicht: Themenarchiv

Diese Seite nutzt Analyse – Cookies zur Auswertung des Webseitenverkehrs (Matomo). Die Matomo – Cookies werden erst nach Ihrer Zustimmung gespeichert, die Sie durch Klicken des Buttons „Zustimmen“ geben. Die Analyse der Daten erfolgt anonymisiert und wird nicht an Dritte weitergegeben. Drücken Sie „Nicht zustimmen“, wird das Analyseprogramm nicht aktiviert, auch wenn Sie keinen Button drücken, aktiviert sich das Analyseprogramm nicht. Diese Seite nutzt auch Session-Cookies. Sie können die Cookies in Ihrem Browser deaktivieren/löschen und/oder der Nutzung unter unserer Datenschutzerklärung widersprechen.

Zustimmen
Nicht zustimmen