Menü ☰ ☰ Login
& Suche
131

Ausgezeichnet in Ergonomie und Innovation: Ergon wird mit Unternehmenspreis geehrt
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to TwitterPost on XingPost on LinkedIn

Montag, 1. November 2021

Beginn Originaltext:

XXXXXX

Ergonomie-Spezialst Ergon aus Koblenz wird vom Institut für Gesundheit und Ergonomie (IGR) mit Unternehmenspreis geehrt.

Bereits zum dritten Mal zeichnet das Institut für Gesundheit und Ergonomie (IGR) Unternehmen, die sich bei den Themen Gesundheit und Ergonomie besonders verdient gemacht haben, mit dem „IGR Innovationspreis Ergonomie 2021“ aus.

Auch in Zeiten der Pandemie haben die Juroren des IGR keine Mühen gescheut sich zusammenzufinden, um vorbildliche Unternehmen in Sachen Ergonomie zu küren. Der Aufwand der Experten-Jury, bestehend aus Vertretern des IGR sowie aus mit dem Institut kooperierenden Fachleuten, hat sich gelohnt. Unter den hochkarätigen Bewerbungen fanden sich die unterschiedlichsten Unternehmen, die für die Vielfalt der Einsatzgebiete moderner Ergonomie stehen.

Eines davon ist ERGON aus Koblenz, der Ergonomie-Spezialist in Sachen Fahrrad, der den IGR Innovationspreis Ergonomie 2021 für seine besonders rückenfreundlichen Sättel und Griffe im Bereich der Verhaltensergonomie bekommen hat. Dieser kommt eine immer größer werdende Bedeutung zu, denn der Ausgleich durch Bewegung und Sport trägt wesentlich zur Prävention von Schäden durch einseitige, beziehungsweise falsche Belastung bei. Hier spielen nach Meinung des IGR die ergonomischen Sättel und Griffe von Ergon eine bedeutende Rolle.

„Es freut uns daher sehr, dass Ergon in diesem Jahr unter den Preisträgern zu finden ist“, so IGR-Vorstand Christian Brunner. „Dabei hat uns die Ausrichtung des Unternehmens auf die Ergonomie des radfahrenden Menschen besonders gut gefallen. Ergon zeigt einen ganzheitlichen Ansatz bei ergonomischen Innovationen, wenn es um die Schnittstelle Mensch – Fahrrad geht.“

Auch bei Ergon ist man stolz zu den diesjährigen Preisträgern zu gehören: „Wir sind ja schon allein vom Namen her dem Thema Ergonomie verpflichtet“, grinst Ingo Kahnt, Geschäftsführer und Marketingleiter bei Ergon. „Aber darüber hinaus gehört das Streben nach perfekter Sitz- und Greifergonomie seit jeher zu unserer DNA und hat absolute Priorität in allen Entwicklungs-Prozessen. Deshalb freut es uns umso mehr jetzt solch einen bedeutenden Preis von einem der führenden Institute in Sachen Gesundheit und Ergonomie erhalten zu haben.“

Für den IGR Innovationspreis Ergonomie nominiert sind Unternehmen, deren Anspruch an gesundes Arbeiten und Ergonomie sich sowohl als gelebte Kultur im Unternehmen als auch in der Entwicklung Ihrer Produkte und Dienstleistungen widerspiegelt.

Folgende lösungsspezifischen Eigenschaften der Konzepte und Maßnahmen sind von den Unternehmen nachzuweisen und bilden die Bewertungskriterien für die Fachjury:

• gesundheitsfördernde und präventive Konzepte
• Qualität, Design als Ausdruck von Funktionalität und Langlebigkeit
• Beurteilung von Konzepten zur nachhaltigen Förderung der persönlichen bzw. betrieblichen Gesundheit
• Nachhaltigkeit, Ökologie, Einhaltung bzw. Übertreffen von sozialen Standards

Über den IGR e.V.
Das Institut für Gesundheit und Ergonomie e.V. hat seinen Sitz in Nürnberg und wurde Mitte der neunziger Jahre gegründet. Es unterstützt Unternehmen aktiv bei der Erreichung ihres Unternehmensziels Gesundheit. Das IGR ist ein Zusammenschluss von Experten aus den Bereichen Ergonomie/Rückengesundheit und bildet ein starkes Netzwerk aus Ärzten, Physiotherapeuten, Wissenschaftlern, Mitarbeitern des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, Behördenvertretern oder Produktentwicklern, sowie Händlern, die sich allesamt mit dem Thema Gesundheit und Ergonomie beschäftigen.

XXXXXX

Ende Originaltext

Passende Themen beim pd‐f:

Themenblatt: Ergonomie und Komfort

Ergonomie beim Mountainbiken – Tipps und Tricks

Fahrradsattel – was man beim Kauf beachten muss

Drei Ergonomietipps vom Experten

 


Zurück zur Übersicht: Direkt-Ticker