Menü ☰ ☰ Login
& Suche
1.801
Gunnar Fehlau erhält den Bike Bild Award

„Workpacker“ Gunnar Fehlau ist die Bike-Bild-Fahrradpersönlichkeit des Jahres 2023
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to TwitterPost on XingPost on LinkedIn

Mittwoch, 21. Juni 2023

Zum zweiten Mal hat das Magazin Bike Bild die Bike-Bild-Awards vergeben. Am Mittwochabend wurden bei der Velonight auf der Eurobike die Preisträger:innen geehrt. Neben Produkten und Innovationen wählte die Jury auch die Fahrradpersönlichkeit des Jahres: Gunnar Fehlau. Der Geschäftsführer des pressedienst-fahrrad macht gerade „Workpacking“ – er ist ein Jahr mit dem Fahrrad in Deutschland unterwegs.

„Velopreneur“: So nennt sich Gunnar Fehlau, der aus der Fahrradbranche seit Jahrzehnten nicht wegzudenken ist, auf Instagram. Der Radexperte hat am 2. Januar 2023 seinen Hausstand und sein Büro auf ein E‑Cargobike geladen und macht „Workpacking“. Zwölf Monate reist er durch die Bundesrepublik, arbeitet, nimmt Geschäftstermine wahr und übernachtet im Zelt oder bei Freund:innen.

Fehlau nimmt den Award in einem für ihn besonderen Jahr entgegen. Während seiner Workpacking-Tour feierte er seinen 50. Geburtstag und vor 20 Jahren gründete er den pressedienst-fahrrad.

Drei Männer stehen auf einer Bühne vor Publikum. Einer spricht in ein Mikrophon.Eine Fahrradpersönlichkeit ist Gunnar Fehlau auch über seine velophile Arbeitsweise als „Workpacker“ hinaus im besten Sinne. Er ist seit 30 Jahren Fachbuchautor, hat die Bikepacking-Fahrten „Grenzsteintrophy“ und „Candy B. Graveller“ ins Leben gerufen, ist versierter (und wahrscheinlich einer der ersten) Overnighter, Blogger und vor allem Radfahrer. Zu seinen Teilnahme-Palmarès zählen die Tour Divide, Paris-Brest-Paris oder Trondheim-Oslo. Beruflich mischt Fehlau zudem in der ebenfalls von ihm gegründeten Agentur Velonauten und als Herausgeber des fahrstil-Magazins mit. 2022 kam das bootcamp.bike dazu, ein Online-Kursangebot, in dem Quereinsteiger:innen und Neulinge fit für die Fahrradbranche gemacht werden.

„Selten fiel es mir schwerer, die Bühne zu betreten als bei dieser Preisverleihung. Normalerweise steige ich auf die Bretter, um über das Fahrrad(fahren) zu reden. Dass es dieses Mal um mich und nicht ums Fahrradfahren geht, ist neu für mich. Ich freue mich, dass meine Workpacking-Tour eine solche Strahlkraft entwickelt hat!“, sagt Fehlau über die Auszeichnung und ergänzt: „Vielen Dank an die Jury und die Bike Bild für die Anerkennung und Auszeichnung, über die ich mich sehr freue.“ Der Schritt des Verlags, vor sieben Jahren den renommierten Flaggschiffen Auto Bild und Sport Bild die Bike Bild an die Seite zu stellen zeige, wie sehr das Fahrrad in der Mitte der Gesellschaft als Sportgerät und Verkehrsmittel etabliert sei. Das gelte nun genau so für die Bike Bild selbst, so Fehlau.

 

Workpacker und Preisträger Gunnar Fehlau hat die Halbzeit seines Abenteuers auf zwei Rädern schon erreicht. Wie es ihm dabei ergeht und wie er sein E‑Cargobike mit den ikonischen sechs roten Ortliebtaschen bewegt, können Sie hier im Video erleben:

https://www.youtube.com/watch?v=adloaa8gjUg

Weitere Informationen zu seiner Workpacking-Tour gibt es hier:

https://www.pd‑f.de/faktenblatt/?group=24


Zurück zur Übersicht: Was ist da los?