Menü ☰ ☰ Login
& Suche
82

Renommierte Visionäre treffen sich beim 8. MTB-Kongress
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to TwitterPost on XingPost on LinkedIn

Freitag, 24. Mai 2024

Beginn Originaltext, Quelle: Pressemitteilung Mountainbike Forum Deutschland e.V.

XXXXXX

Renommierte Visionäre treffen sich beim 8. MTB-Kongress:

» Trail-Vordenker Gary Vernon, der die Kleinstadt Bentonville zum MTB-Mekka der USA transformiert hat

» Manfred Meindl, Marketingchef bei VAUDE, dem Outdoor-Pionier in SachenNachhaltigkeit und Circular Economy

Selten war das Programm des Deutschen Mountainbike-Kongresses so gespickt mit internationalen Top-Speakern. Relevante Akteure aus ganz Deutschland kommen vom 4.–6. Juni zusammen, um sich gegenseitig zu inspirieren und voneinander zu lernen: TEAMUP! ist das Motto des 8. Deutschen Mountainbike-Kongresses im pfälzischen Annweiler am Trifels, der noch nie interdisziplinärer war. Ziel ist es, gemeinsam das vielfältigePotenzial des Bikens noch besser zu verstehen. Wir freuen uns in diesem Jahr auch überdie tatkräftige Unterstützung aus der Bike-Branche!

Bentonville – vom Mauerblümchen zur US-Hauptstadt des Bikens
Der Mountainbike-Visionär Gary Vernon wird das Speaker-Programm in diesem Jahr mits einem Wissen über die Kraft des Bikens für die Regionalentwicklung bereichern.

Gemeinwohl als Unternehmensziel bei VAUDE – Wie Nachhaltigkeit als Businessmodell funktionieren kann
Während das deutsche und das europäische Lieferkettengesetz mittlerweile in Kraft sind,hat sich der baden-württembergische Outdoor-Ausrüster VAUDE bereits vor rund 15 Jahrenauf den Weg gemacht, seine Produktion von Anfang bis Ende konsequent nachhaltig zugestalten. VAUDE war damit ein absoluter Vorreiter und hat sich so konsequent ein Markenimage aufgebaut.

Diesen Weg mitgegangen ist Manfred Meindl, Head of Marketing des Unternehmens. Er wird zum Thema Nachhaltigkeit als Business Disziplin sprechen und darüber, wie diese Transformation die Unternehmenskommunikation bei VAUDE verändert hat und was die Bike- und Tourismusbranche daraus lernen kann. Das Beispiel VAUDE zeigt, wie Unternehmertum zum Wohle aller funktionieren kann, wie es dem Aufbau eines Brand-Image dient und wie die Konkurrenzfähigkeit trotzdem nicht auf der Strecke bleibt.

Bike-Branche unterstützt MTB-Kongress und liefert viele Mehrwerte
Die besonders tatkräftige Unterstützung des MTB-Kongress in diesem Jahr durch Vertreter:innen der Bike-Branche ist nicht nur ein Gewinn für das Mountainbike-Tourismusforum, sondern auch für die Besucher und Besucherinnen des Kongresses.

Mit dem Bike Nature Movement (BNM) gibt es mittlerweile die dringend benötigte starke Stimme für das Mountainbiken und naturnahe Radfahren in Berlin, um politischen Entscheider:innen vom Wissen der Branche profitieren zu lassen. Für den 8. Deutschen MTB-Kongress sponsert das BNM in diesem Jahr 20 Freitickets für Verbände und MTB-Communities und ist außerdem Titelsponsor des MTB-Sommerabends am 5. Juni, dem zentralen Netzwerk-Event des Kongresses.

Als Titelsponsor der MTB-Fachexkursion am 4. Juni ist komoot in diesem Jahr mit imBoot. Der Anbieter der populären Outdoor-App bietet ausgewählte Daten-Insights mittlerweile auch Destinationen zur Produktentwicklung an. Welche Informationen und Learnings sich daraus ziehen lassen, werden die Teilnehmer:innen der Bike-Exkursion imRahmen eines Vortrags erfahren.

Ebenfalls dabei ist Schneestern. In einer Sponsored Session am 6. Juni, gibt Deutschlands größte Trailbau-Firma Einblicke in die Umsetzung erfolgreicher MTB-Projekte: Von der Planung bis zur Umsetzung und Genehmigung. Hier bietet sich Destinationen die Gelegenheit, mit erfahrenen Praktikern über ganz konkrete Fragen zusprechen und von Best Practices zu lernen.

MTB-Kongress gibt Antworten auf die zentralen Fragen derBranche im Jahr 2024
Ob in Vorträgen internationaler Expert:innen, in Diskussionpanels mit Vertreter:innenaus Politik, Kommunen, Naturschutz und Tourismus oder in Workshops
zur praktischen Umsetzung lösungsorientierter Ansätze: Der 8. Deutsche Mountainbike-Kongress 2024 geht die zentralen Fragen an, um das Mountainbiken gemeinsam nach vornzu bringen. Die Teilnehmenden der Fachveranstaltung beschäftigt sich u.a. mit folgenden Fragen:

»Wie kann die Breite der Gesellschaft von Bike-Angeboten profitieren?
»Welche Wertschöpfung und welche Werte schafft das Biken für die Regionalentwicklung und den Tourismus?
»Was sind die aktuellen Leuchttürme und was kann ich von ihnen lernen?
»Wie bewahren bzw. verbessern wir die Rechtssicherheit für das naturnahe Radfah-ren?
»Wer genau sind die Zielgruppen im Gravel-Bereich und welche Bedürfnisse und An-sprüche an Bike-Angebote haben sie?

Übrigens: Alle Teilnehmenden erhalten Zugang zu über 10 Stunden Bike-Wissen aus den digitalen Mountainbike-Kongressen 21+22.
Alle Informationen zur Veranstaltung unter
www.kongress.bike

Boom-Thema Gravel: Wie tickt die Zielgruppe?
Mit der ersten umfassenden Marktanalyse zum Thema Gravel-Biken wird der Kongress auch ein aktuelles Trend-Thema mit Daten unterfüttern, die für Destinationen spannende Erkenntnisse liefern werden. Rund 7.000 Biker:innen werden zu ihren Wünschen und Befürfnissen zum Thema Gravel befragt.

Hier geht’s zur Umfrage: www.mtf.bike/gravel

Der 8. Deutsche Mountainbike-Kongress wird die Plattform bieten, erste allgemeine Ergebnisse dieser Marktanalyse vorzustellen. Seien Sie mit dabei und erfahren als Erste,wie die Gravel-Zielgruppe tickt!

XXXXXX

Ende Originaltext

Passende Themen beim pd‑f:

Trend „Light-E-MTB“: Weniger soll wieder mehr sein!

Alleskönner Gravelbike

E‑Mountainbike-Einstieg: So geht’s!

 


Zurück zur Übersicht: Direkt-Ticker