Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Textsuche

Zum Newsletter

Bildsuche

151

Komfort-Renner mit Scheibenbremsen
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to Twitter

Freitag, 8. August 2014

Mit dem „Z2 Disc“ stellt Felt eine Rennmaschine vor, die Fahrkomfort mit sportivem Handling und modernster Technik vereint

[pd-f] Mit dem Z2 Disc bringt Radhersteller Felt sein „Endurance Road“-Segment auf den neuesten Stand. 22 Gänge wiesen die Komfort-Rennräder mit der entschärften Sitzposition in der Vorgängerversion auf, nun kommen hydraulische Scheibenbremsen dazu. „Damit steht am Rennrad endlich völlig witterungsunabhängige Bremsleistung zur Verfügung“, urteilt Heiko Böhle von Felt Deutschland gegenüber dem pressedienst-fahrrad. Am neuen Langstreckenrennrad der US-Firma kommt die elektrische Schaltung „Ultegra Di2“ von Shimano zum Einsatz – inklusive bergtauglicher 11–32er-Kassette. Aus dem selbem Hause stammen auch die hydraulischen Scheibenbremsen. „Es findet sich am Z2 Disc kein einziger Bowdenzug mehr. So sieht Rennrad 2015 aus “, befindet Böhle.
Das auf einem leichten, stabilen Carbonrahmen aufgebaute Rad ist mit mittelpreisigen Komponenten (Laufräder Mavic Aksium, FSA-Kurbel, Cockpit von 3T) aufgebaut und soll die moderne Technik auch größeren Käuferschichten zugänglich machen. Mit BB30-Tretlager und der Carbongabel mit Tapered-Steuerrohr (konisch 1,5 auf 1,125 Zoll) ist der Rahmen des Felt auf dem aktuellen Stand. Angeboten wird das Rad in fünf Rahmengrößen; ab Spätherbst 2014 rollt es für 4.999 Euro aus den Läden.

Details:
> Sportives Langstrecken-Rennrad mit komfortabler Sitzposition
> Leichter Carbonrahmen mit Carbongabel
> Elektrische 22-Gang-Schaltung Shimano Ultegra Di2
> Hydraulische Scheibenbremsen

Größen:
> Rahmenhöhen: 51, 54, 56, 58, 61 cm

Farbe:
> Satin Carbon (Anthrazit, Rot)

Gewicht:
> Stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest

Preis:
> 4.999 Euro

Zurück zur Übersicht: