Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Textsuche

Zum Newsletter

Bildsuche

237

Cleverer Kraftmesser nun günstiger
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to Twitter

Mittwoch, 15. Januar 2014

PowerTap macht „G3“-Nabe Bluetooth-kompatibel und senkt den Preis

[pd-f] Im Profiradsport hat die Leistungsmessung zur Renn- und Trainingssteuerung dem Pulsgurt bereits den Rang abgelaufen. „Training und Rennen lassen sich exakter analysieren, misst man die aufgebrachte Kraft des Radsportlers, ohne den Umweg über die Herzfrequenz zu nehmen. 2014 wird die Technik günstiger und so auch interessanter für Hobbysportler“, verkündet Mareen Werner, beim Großhändler Sport Import Expertin für Training und Leistungsdiagnostik. Großer Beliebtheit erfreut sich die Kraftmessung im Hinterrad, wie sie PowerTap mit seiner G3-Nabe anbietet. Der Vorteil gegenüber anderen Systemen ist, dass ein Hinterrad in verschiedenen Rädern genutzt werden kann. „Ob man vom Trainingsrad zur Wettkampfmaschine wechselt oder im Winter lieber auf dem Crosser trainiert: Ein G3-Hinterrad ist in Sekundenschnelle ins jeweilige Fahrrad eingesetzt.“ 2014 bietet Powertap die G3 mit überarbeitetem Erscheinungsbild und zu günstigerem Preis an. Außerdem wird man ab der kommenden Saison zwischen ANT+ und Bluetooth Smart als Übertragungsmethode zum Computer wählen können. „Durch die Preissenkung und das funktionale Update wird Leistungsmessung nun für noch mehr Radsportler attraktiv“, sagt Mareen Werner.
Die Powertap G3-Nabe im neuen Finish ist bereits zum Preis von 799 Euro im Fachhandel erhältlich.

Details:
> Leistungsmessnabe zur Verwendung in allen Rennrädern (130 mm Einbaubreite)
> ANT+-kompatibel und Bluetooth Smart-Version
> Freilaufversionen für Shimano, Sram und Campagnolo

Größen:
> Lochzahl 20, 24, 28, 32

Farbe:
> Schwarz

Gewicht:
> 325 g

Preis:
> 799 Euro

Zurück zur Übersicht: