Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Textsuche

Zum Newsletter

Bildsuche

284

Neue Formen für Performa
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to Twitter

Montag, 28. Juli 2014

Eine neue Optik frischt Selle Royals junge Sportsattelreihe „Performa“ auf – mit Modellen für Rennradler, Biker und Langstreckenfahrer

[pd-f] Selle Royal gönnt der erst im vergangenen Jahr vorgestellten Performa-Linie eine ganz neue Optik. Der japanische Industriedesigner Motoki Yoshio hat sich der sechs sportlichen Sättel im mittleren Preisbereich angenommen und ihnen eine neue Optik verpasst. Dazu gehört ein roter Streifen im hinteren Bereich ebenso wie die Formgebung: Die zwei „Seta“-Modelle weisen eine flache Oberfläche auf, auf der Rennradfahrer eine große Freiheit bei der Wahl der Sitzposition haben. Die beiden „Wave“-Modelle „Saba“ und „Selva“ richten sich an Mountainbiker und sind im hinteren Bereich hochgezogen sowie besonders gepolstert. Die zwei „Anatomic“-Modelle „Supra“ und „Suez“ weisen eine offene Konstruktion für gute Druckentlastung auf. „Damit sind sie perfekt für Radsportler, die empfindlich im Sitzbereich sind, und ebenso für Langstreckenfahrer“, erklärt Bregan Koenigseker von Selle Royal gegenüber dem pressedienst-fahrrad. Die mit Flex Foam und High Performance Foam gepolsterten Sättel wiegen zwischen 230 und 270 Gramm. Sie sind bereits jetzt ab 49,90 Euro im Handel erhältlich.

Details:
> Sattelreihe für sportliche Fahrer
> Modelle für Rennrad, Mountainbike und Langstreckeneinsatz
> Modelle Seta 1, Saba und Supra mit Secto Rail-Stahlrohrgestell

Farbe:
> Schwarz mit roten Akzenten

Gewicht:
> ab 230 g

Preis:
> ab 49,90 Euro

Zurück zur Übersicht: