Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Textsuche

Zum Newsletter

Bildsuche

379

Dicke, leichte Schlappen
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to Twitter

Freitag, 8. August 2014

Schwalbes „Jumbo Jim“ ist wohl einer der leichtesten Fatbike-Reifen

[pd-f] Der deutsche Reifenspezialist Schwalbe bietet nach eigenen Angaben mit dem Jumbo Jim einen der leichtesten Pneus seiner Art an. In 4 und 4,8 Zoll Breite wird es den voluminösen Reifen geben – in der LiteSkin-Ausführung soll die schmalere Variante unter tausend Gramm wiegen.
Ordentlich Vortrieb attestiert der Hersteller auch der etwas schwereren, dafür aber robusteren Ausführung mit SnakeSkin-Seitenwand. Letztere Version ist darüber hinaus Tubeless-Easy, kann also mit entsprechender Felge auch ohne Schlauch gefahren werden. „Mit dem Jumbo Jim werden Fatbiker sowohl auf Schnee als auch auf Sand oder trockenen Trails ihren Spaß haben“, erläutert Produktmanager Marcus Lambertz den vielseitigen Einsatzzweck. Bis auf 0,4 bar kann der Luftdruck des Reifens abgesenkt werden und bietet dem Fatbiker reichlich Traktion, Dämpfung und Federweg.
Neben der reinen Produktnachricht versinnbildlicht diese Ankündigung eines großen Reifenherstellers vor allem, dass das Fatbike-Segment eine kritische Größe erreicht hat und sich der Trend am Markt endgültig durchgesetzt hat. Der Jumbo Jim ist ab Frühjahr 2015 zu Preisen ab 79,90 Euro im Fachhandel erhältlich.

Details:
> Leichter Fatbike-Faltreifen
> Faltreifen in Snake Skin/TL-Easy- und leichter LiteSkin-Ausführung
> Empfohlener Luftdruck: 0,4 – 2,0 bar

Größen:
> 26 x 4 Zoll und 26 x 4,8 Zoll

Farbe:
> Schwarz

Gewicht:
> ab 990 g

Preis:
> ab 79,90 Euro

Zurück zur Übersicht: