Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Textsuche

Zum Newsletter

Bildsuche

619

Spiken statt Biken
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to Twitter

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Beginn Originaltext:

XXXXXX

Gut gespickt über eisige Straßen: Mit Spikes rollt das Fahrrad wie auf Schienen über eisige Flächen – so verlieren selbst spiegelglatte Fahrbahnen für Radfahrer ihren Schrecken. Schwalbe bietet verschiedene Spikereifen-Modelle für Alltag und Offroad an.

Rutscht ein PKW auf glatter Straße, verliert er an Spursicherheit. Dagegen können gute Winterreifen helfen. Rutscht jedoch ein Fahrrad auf eisglatter Straße, verliert der Fahrer das Gleichgewicht – und stürzt. Dagegen helfen keine Winterreifen, sondern nur die feste Verzahnung mit dem glatten Untergrund – und das können nur Spikes. Sie beißen sich in die Eisdecke und geben so dem Fahrer Halt beim Fahren und beim Bremsen. Fahrradreifenhersteller Schwalbe testete seine Spikereifen sogar in einer Bobbahn und kam zu dem Ergebnis: „Auf zwei Rädern gibt es nur mit Spikes die volle Kontrolle.“ Für diese sorgen nun drei Spikereifen-Modelle in insgesamt 21 Größen und Ausführungen.

Bodenhaftung im Alltag und auf Touren

Vielfahrer sind mit dem Marathon Winter bestens ausgerüstet. Mit seinen 240 Metallstiften krallt er sich fest in den Untergrund und gibt dem Fahrer hervorragende Kontrolle auf eisglatter Straße. Selbst bei extremen Kurvenlagen und heftigem Bremsen ist er gut zu beherrschen.

Für Einsteiger gibt es den Spikereifen Winter mit K-Guard-Pannenschutz und Reflexstreifen. Pünktlich zur kalten Jahreszeit bringt Schwalbe drei neue Größen heraus: Die klassische Hollandradgröße 40–635 mit 116 Spikes sowie die Faltradgrößen 30–349 (Brompton) und 42–355 (Birdy) mit 72, beziehungsweise 76 Metallstiften. Damit ist Schwalbes Winter in insgesamt sieben Größen erhältlich.

Mountainbiken auf Eis

Der Ice Spiker Pro ist der Turbo unter den Spikereifen. Jetzt gibt es den Faltreifen aus der exklusiven Evolution-Serie auch in der Größe 27,5 Zoll. Auf 378 Spikes – pro Reifen! – rollen Mountainbiker sicher über eisige Pisten. Der Spike-Körper rund um die Wolframcarbid-Krallen besteht aus leichtem Aluminium, so dass der Reifen mit 835 Gramm agil und sprintfreudig bleibt.
Erstmals bringt Schwalbe auch eine Drahtreifen-Version des Ice Spiker Pro in der Performance-Serie heraus. Mit dem leichten RaceGuard-Schutzgürtel und Spikes aus Stahl bietet er hochwertige Reifentechnik im mittleren Preissegment. Damit gibt es den Ice Spiker Pro in allen drei MTB Durchmessern 26, 27.5 und 29 Zoll und zudem jeweils in zwei Qualitäts- und Preiskategorien.

Tipp: Minimaldruck bei Glätte, Maximaldruck bei trockenem Wetter

Am besten greifen die Metallstifte, wenn der Reifen mit dem Mindestdruck aufgepumpt wird. Der empfohlene Luftdruck ist jeweils auf der Reifen-Seitenwand angegeben.
Bei trockenem Wetter sollten Spikereifen dagegen mit dem maximalen Luftdruck stramm aufgepumpt werden. Dann rollen sie leicht auf der Straße ab, die Metallstifte berühren kaum noch die Fahrbahn, Rollwiderstand und Laufgeräusche werden minimiert. Geht einmal ein Spike verloren, kann er ersetzt werden. Dafür gibt es ein praktisches Set mit 50 Ersatzspikes inklusive Werkzeug.
Schwalbe-Produkte sind im Fahrradfachhandel erhältlich. Preise: „Winter“ 37,90 Euro, Marathon Winter 51,90 Euro, Ice Spiker Pro 66,90 (Performance Linie) und 94,90 Euro (Evolution Line). Ersatzspike-Set: 12,90 Euro.

XXXXXX

Ende Originaltext

Passende Themen beim pd-f:

E-Bike-Akku: Mit voller Ladung durch die Kälte

Radpflege: Fünf Tipps für Herbst und Winter

Sicher radeln auf Schnee und Eis


Zurück zur Übersicht: Direkt-Ticker, Zurück zur Übersicht: Themenarchiv