Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Textsuche

Zum Newsletter

Bildsuche

209

Grenzsteintrophy Pressebereich
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to Twitter

Mittwoch, 14. Juni 2017

Hier finden Sie GST-Pressebilder. Der Link unter der Slideshow führt direkt zur Gesamtübersicht der Galerie.

  • Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.
    Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.
  • Die Vorteile eines Mountainbikes kommen nicht nur auf Naturwegen zur Geltung. Mit schmaler Asphalt-Bereifung wären diese Betonplatten eine echte Qual...
    Die Vorteile eines Mountainbikes kommen nicht nur auf Naturwegen zur Geltung. Mit schmaler Asphalt-Bereifung wären diese Betonplatten eine echte Qual…
  • Zahlreiche Radrouten widmen sich historischen Stätten oder Begebenheiten, und die jüngere Geschichte muss da nicht außen vor bleiben. Zumal die einstige innerdeutsche Grenze mit ihrer unberührten Natur einmalige Landschaftserlebnisse bietet.
    Zahlreiche Radrouten widmen sich historischen Stätten oder Begebenheiten, und die jüngere Geschichte muss da nicht außen vor bleiben. Zumal die einstige innerdeutsche Grenze mit ihrer unberührten Natur einmalige Landschaftserlebnisse bietet.
  • Spektakulär ist der Übergang an dieser grünen Grenze vielleicht nicht, doch es zeigt, wie weit man mit dem Mountainbike kommen kann.
    Spektakulär ist der Übergang an dieser grünen Grenze vielleicht nicht, doch es zeigt, wie weit man mit dem Mountainbike kommen kann.
  • Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.
    Die Bildunterschrift wird in Bälde eingefügt. Sie können uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.
  • Ein weiter Himmel über menschenleerer Landschaft - wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, kann das gleich um die Ecke finden.
    Ein weiter Himmel über menschenleerer Landschaft – wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, kann das gleich um die Ecke finden.
  • Wer die einstige innerdeutsche Grenze per Rad erkundet, erlebt nicht nur stellenweise unberührte Natur, sondern kann sich auch immer wieder interessante Lektionen der jüngeren Geschichte abholen.
    Wer die einstige innerdeutsche Grenze per Rad erkundet, erlebt nicht nur stellenweise unberührte Natur, sondern kann sich auch immer wieder interessante Lektionen der jüngeren Geschichte abholen.
  • Grobstollige Reifen bieten guten Halt auf lockerem Untergrund. Um Defekten vorzubeugen, sollte der Luftdruck nicht zu gering ausfallen.
    Grobstollige Reifen bieten guten Halt auf lockerem Untergrund. Um Defekten vorzubeugen, sollte der Luftdruck nicht zu gering ausfallen.
  • Wer die einstige innerdeutsche Grenze per Rad erkundet, erlebt nicht nur stellenweise unberührte Natur, sondern kann sich auch immer wieder interessante Lektionen der jüngeren Geschichte abholen.
    Wer die einstige innerdeutsche Grenze per Rad erkundet, erlebt nicht nur stellenweise unberührte Natur, sondern kann sich auch immer wieder interessante Lektionen der jüngeren Geschichte abholen.
  • Eine Tour entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze ist immer auch eine Auseinandersetzung damit. Dafür sorgen allein schon die zahlreichen Kunstwerke und Denkmäler am Streckenrand.
    Eine Tour entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze ist immer auch eine Auseinandersetzung damit. Dafür sorgen allein schon die zahlreichen Kunstwerke und Denkmäler am Streckenrand.

Pressemitteilung:

Grenzsteintrophy erstmals mit Prolog in Berlin

Die älteste europäische Mountainbike-Abenteuer-Fahrt beginnt am 15.06. mit dem „Berliner Mauerradweg“ als Prolog. Der eigentliche Start erfolgt am Samstag, 17.06. am Dreiländereck bei Hof.

Neu: Berliner Mauerradweg als Prolog

Die neunte Grenzsteintrophy, kurz GST, nimmt erstmals den Berliner Mauerradweg in Angriff. Rund die Hälfte der 20 Starter der diesjährigen GST beginnt das Radabenteuer schon am 15.06. um 11:00 Uhr am Brandenburger Tor in Berlin. „Den GST-Fahrern fehlten stets die rund 160 Kilometer der ehemaligen innerdeutschen Grenze in Berlin“, erklärt Initiator Gunnar Fehlau und ergänzt: „Als klar war, dass die Tour de France ihren Prolog in Deutschland fahren wird, dachten wir uns, das können wir auch und riefen den Prolog in Berlin aus!“

GST: Bikepacking-Abenteuer mitten durch Deutschland

Die GST ist eine 1.250 km (18.000 Höhenmeter) lange Mountainbike-Abenteuer-Fahrt entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Der eigentliche Start erfolgt am Samstag, 17. Juni um 8.00 Uhr am Dreiländereck bei Hof. Über die Lochplatten des NVA-Kolonnenwegs sowie Wald- und Forstwege führt die Querfeldein-Strecke bis nach Priwall an der Ostsse.
Die GST macht die Idee der in den USA bekannten „Self Support Rides“ in Deutschland erlebbar. Alle Ausrüstung, die während der Fahrt benötigt wird, muss auf dem Rad mitgeführt oder unterwegs beschafft werden. Die Strecke darf einzig aus eigener Muskelkraft zurückgelegt werden. Jede Art „vorgeplanter” Arrangements (z. B. Hotels buchen) ist untersagt. Diese Selbstversorgerfahrten verstehen sich als Gegenpol zu den überzüchteten Massenveranstaltungen mit ihren Negativerscheinungen wie Umweltzerstörung, Doping, Konformismus und Kommerz, meint Fehlau und hebt auch einen geschichtlichen Aspekt hervor: „Auf dem ehemaligen Todesstreifen eine Selbstversorgerfahrt mit minimalem Regelwerk und maximaler Selbstbestimmung zu fahren, ist ein sinnvoller Kontrast, um diesen Ort umzuwidmen.“ Vor diesem Hintergrund gilt für die GST-Fahrer: Es gibt keinen unpolitischen Sport!

Unter den Startern befinden sich alljährlich Sportler, Tourenfahrer, Technik-Fans wie auch Puristen aus dem In- und Ausland. Manch einer sieht die GST als Tour, anderer eher als Wettkampf. Wer dabei sein möchte, muss zuvor eine Spende an eine Institution rund ums „Grüne Band“ oder Gedenken an die Maueropfer leisten.

Mehr Informationen gibt es im Internet:
http://grenzsteintrophy.de/gst/

Bilder finden Sie hier:
Bernd macht das nocht!

Eine Reportage von der ersten GST steht hier zur Verfügung:
https://www.pd-f.de/2010/03/16/stollige-geschichtsbewaltigung/

PRESSETERMIN:
15.06.2017
10:30–11:00 Uhr
Interview- und Fotomöglichkeit
Brandenburger Tor Berlin

Kontakt:
Gunnar Fehlau
mail@grenzsteintrophy.de
m: +49-(0)171/41 55 331

http://ww.grenzsteintrophy.de
http://www.facebook.com/grenzsteintrophy
https://www.youtube.com/user/Grenzsteintrophy/videos
https://www.flickr.com/photos/grenzsteintrophy/

Ohne Helfer und Sponsoren wäre die GST nicht denkbar. Dank an die vielen Helfer und auch an:

ABUS: https://www.abus.com/ger/Sicherheit-Unterwegs/Fahrradsicherheit
ORTLIEB: https://www.ortlieb.com/de/bikepacking/
SALSA: http://cosmicsports.de/marke/Salsa/
SCHWALBE: https://www.schwalbe.com/de/


Zurück zur Übersicht: Archiv