Menü ☰ ☰ Login
& Suche
37

SKS GERMANY startet neue Marketing‐Kampagne
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to TwitterPost on Xing

Mittwoch, 5. Juni 2019

Beginn Originaltext:

XXXXXX

„Keep it under control“

Pleiten, Pech und Pannen – wer kennt sie nicht aus zahlreichen Fernsehsendungen. Jetzt haben die Pannen‐Clips auch das Internet erobert. Die sogenannten Fail‐Videos auf YouTube, Instagram & Co. werden millionenfach geklickt. Diesen Trend greift SKS GERMANY mit der neuen Marketingkampagne des Smartphonehalters COMPIT auf. Das Video zeigt Radfahrer in unerwarteten, urkomischen Sturz‐Momenten. Überspitzt und zugleich augenzwinkernd wird dargestellt, was passieren kann, wenn Radfahrer während des Fahrens das Handy in der Hand halten oder aufgrund eines leeren Akkus die Navigation versagt. Mit dem Claim „Keep it under control“ hält der Spot am Schluss die Lösung bereit: Überlass COMPIT die Kontrolle und genieße mehr Komfort, mehr Power, mehr Freiheit.
Das innovative COMPIT‐System vereint mehrere Funktionen: eine Handyhalterung, Qi‐zertifizierte +COM/UNIT (Powerbank) zum induktiven Laden des Smartphones sowie Befestigungen für ein Vorderlicht. Mit einem Dreh lässt sich die Funktionseinheit am Lenker befestigen und individuell in Position bringen. Übersichtlich und intelligent vernetzt.
Das Video wurde von der Lüdenscheider Werbeagentur David & Goliath realisiert, die Szenen wurden mit einem professionellen Stuntman am Sorpesee/Sauerland gedreht. Neben der Verbreitung auf Social‐Media‐Kanälen sorgen auch auffällige Anzeigenmotive in Fachmagazinen für eine gute Sichtbarkeit der Kampagne.
Das Video finden Sie unter dem Link https://m.youtube.com/watch?v=cXscrycG_b8.

XXXXXX

Ende Originaltext

Passende Themen beim pd‐f:

Das Smartphone wird zur Schaltzentrale

Smart‐ und E‐Bike 2019: Schlaue Komponenten

Fahrräder im Straßenverkehr – populäre Rechtsirrtümer

Fahrradneuheiten passend zur Radsaison


Zurück zur Übersicht: Direkt-Ticker, Zurück zur Übersicht: Themenarchiv

Diese Seite nutzt Analyse – Cookies zur Auswertung des Webseitenverkehrs (Matomo). Die Matomo – Cookies werden erst nach Ihrer Zustimmung gespeichert, die Sie durch Klicken des Buttons „Zustimmen“ geben. Die Analyse der Daten erfolgt anonymisiert und wird nicht an Dritte weitergegeben. Drücken Sie „Nicht zustimmen“, wird das Analyseprogramm nicht aktiviert, auch wenn Sie keinen Button drücken, aktiviert sich das Analyseprogramm nicht. Diese Seite nutzt auch Session-Cookies. Sie können die Cookies in Ihrem Browser deaktivieren/löschen und/oder der Nutzung unter unserer Datenschutzerklärung widersprechen.

Zustimmen
Nicht zustimmen