Menü ☰ ☰ Login
& Suche
366

Absage der VELOBerlin 2020
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to TwitterPost on XingPost on LinkedIn

Montag, 16. März 2020

Beginn Originaltext:

XXXXXX

Durch die Aussage der Berliner Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci vom Mittwochmittag hatten wir bereits die Gewissheit, durch die Allgemeinverfügung gemäß § 28 Abs. 1 Infektionsschutzgesetz (IfSG) des Bezirksamts Tempelhof-Schöneberg zum Verbot von Großveranstaltungen ab 1.000 Teilnehmenden bis einschließlich 19.04.2020 (https://www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/aktuelles/hinweise/artikel.906516.php) besteht jetzt für unsere Veranstaltung auch die nötige Rechtssicherheit:

die VELOBerlin 2020 am 18.–19. April wird nicht stattfinden.

Auch wenn wir dies befürchtet haben und diese Entscheidung nachvollziehbar ist, so ist sie doch erschütternd und macht uns unglaublich traurig. Nach den zurückliegenden sehr erfolgreichen VELOBerlin Jahren am Flughafen Tempelhof waren wir auf dem besten Weg zur bisher größten und vielfältigsten VELOBerlin. Außerdem wollten wir mit euch allen ein rauschendes Fahrradfest zum 10. VELO-Jubiläum feiern!

Wir werden uns jetzt sammeln und melden uns in der kommenden Woche bei Dir mit konkreten Informationen zum weiteren Vorgehen.

Mit herzlichen und fahrradfreundlichen Grüßen, bleibt alle gesund,

Katja Richarz und das VELOBerlin Team: Ulrike Saade, Kim van Dijk, Gunnar Reimann, Isabell Eberlein, Christoph Schulz, Britta Steindamm, Nadine Langner, Hille Bekic, Stefanie Wachs, Bodo Jan Maier, Stefan Reisinger, Dirk Heidrich, Frank Gauß, Alexandra Schüttler, Stephan Fischer.

XXXXXX

Ende Originaltext

Passende Themen beim pd‐f:

Fahrradbranche: Zwischen Rekordzahlen und Coronavirus

Zehn Neuheiten von der Eurobike

Rad-Teile 2020: Gutes von Morgen zum spannenden Preis

Fahrradneuheiten passend zur Radsaison

 


Zurück zur Übersicht: Direkt-Ticker, Zurück zur Übersicht: Themenarchiv