Menü ☰ ☰ Login
& Suche
139

Kinderräder für Flutopfer
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to TwitterPost on XingPost on LinkedIn

Montag, 15. November 2021

Auch wenn die Flutkatastrophe im Ahrtal aktuell nicht mehr so stark präsent ist wie noch vor ein paar Wochen, fehlt es in der Region noch immer an allem Möglichen. Die Verantwortlichen beim Kinderfahrzeughersteller Puky aus dem nordrhein-westfälischen Wülfrath luden deshalb einen Bus mit Kinderrädern, Laufrädern, Dreirädern und Rollern voll, um diese als Hilfeleistung an betroffene Familien in der Region zu spenden. So wird den Familien geholfen, wieder einen Schritt weiter in die Normalität zu schaffen und die Kinder bekommen praktische Gefährte für die Freizeit, solange Kinderspielplätze weggespült und Turnhallen geschlossen sind. Über den Puky-Partner des Deutschen Kinderhilfswerk e.V. und die Unterstützung von ehrenamtlichen Helfer:innen rund um Rosa Chtioui Persichella konnten betroffene Familien ausfindig gemacht und mit Kinderfahrzeugen Ende Oktober ausgestattet werden.

Passende Themen beim pd‐f:

Soziales Engagement: Fahrradbranche geht mit gutem Beispiel voran

„Leicht, aber nicht um jeden Preis“

Kinder fit für den Schulweg machen – zehn Übungen


Zurück zur Übersicht: Was ist da los?