Menü ☰ ☰ Login
& Suche
142

ADFC fordert kostenlose Fahrradmitnahme in Nahverkehrszügen
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to TwitterPost on XingPost on LinkedIn

Dienstag, 1. November 2022

Beginn Originaltext, Quelle: Pressemitteilung ADFC

XXXXXX

Morgen versuchen Bund und Länder, eine Nachfolgeregelung für das sehr erfolgreiche 9‑Euro-Ticket zu finden. Der Fahrradclub ADFC fordert, die Fahrradmitnahme in Zügen des Nahverkehrs grundsätzlich kostenlos zu machen.

ADFC-Bundesgeschäftsführerin Ann-Kathrin Schneider sagt: „Wir fordern Bund und Länder auf, die Fahrradmitnahme in Zügen des Nahverkehrs bundesweit grundsätzlich kostenlos anzubieten. Das Infoblatt der Bahn zur Fahrradmitnahme im Nahverkehr ist irrsinnige 16 Seiten lang. Jeder Verkehrsverbund hat seine eigenen Tarife für Fahrräder, mal ist die Mitnahme kostenlos, mal kostet sie bis zu sechs Euro. Mal gilt die Regelung den ganzen Tag, mal nur zu bestimmten Uhrzeiten. Das ist vollkommen kontraproduktiv. Deutschland braucht klimafreundlichen Verkehr – und dazu gehört ein attraktives Angebot für Menschen, die Rad und Bahn kombinieren. So lange nur das Autofahren einfach und das Bahn- und Radfahren teuer und kompliziert ist, schreckt die Politik die Menschen von der klimafreundlichen Mobilität ab. Die Fahrradmitnahme muss für Bahnkunden ganz leicht und selbstverständlich möglich sein, ein Extra-Ticket braucht man dafür nicht.“

XXXXXX

Ende Originaltext

Passende Themen beim pd‐f:

Nach der Wahl ist vor der Mobilitätswende – Was das Fahrrad leisten kann und was es braucht

Zehn Wünsche an die Politik

Radtransport: So reist das Fahrrad mit in den Urlaub

Mobilitätswende in der Praxis – Stimmen aus der Fahrradbranche


Zurück zur Übersicht: Direkt-Ticker