Menü ☰ ☰ Login
& Suche
182

Gegenbewegung zum Black Friday und weltweites Dankeschön
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to TwitterPost on XingPost on LinkedIn

Freitag, 18. November 2022

Beginn Originaltext, Quelle: Pressemitteilung Ortlieb

XXXXXX

Der Black Friday hat sich seit Jahren zu einem Sinnbild für schnellen und kurzfristigen Konsum etabliert. Die ORTLIEB Sportartikel GmbH möchte mit der Repairweek ein Signal gegen diese Konsumschleife schaffen. Im Zuge des 40jährigen Bestehens des Unternehmens bietet ORTLIEB daher 40 % Rabatt auf Reparaturen in der Woche vom 21. ‑26. November 2022 an. Der Hersteller von wasserdichten Radtaschen, Rucksäcken und Reisetaschen produziert ausschließlich in Deutschland und legt seit jeher einen Fokus auf nachhaltige, langlebige und reparierbare Produkte.

CEO Martin Esslinger dazu: „Der Klimawandel sollte das beherrschende Thema unserer Zeit sein, wir haben keine Zeit mehr, um weiterhin Raubbau an der Erde zu betreiben. Nachhaltiges Wirtschaft ist essenziell, dazu zählt auch, dass Produkte langlebig sind. Unsere Taschen sind so konzipiert und designt, dass alle Einzelteile leicht zu reparieren sind. Damit erreichen wir eine noch längere Lebensdauer der Produkte.“

ORTLIEB bietet den Reparaturservice seit Firmengründung an, baut diesen immer weiter aus und schult seine Partner zu Reparaturprofis. So sind neben den Fachhändlern auch die Vertriebspartner weltweit in der Lage Defekte vor Ort zu reparieren und so unnötige Versandwege zu vermeiden. Unter dem Hashtag #ORTLIEBcares möchte der Spezialist für wasserdichte Radtaschen und Rucksäcke zudem die besten Reparaturstorys der Community sammeln.

Jubiläumsjahr mit vielfältigen Aktionen und Events

Das gesamte Jubiläumsjahr 2022 stand und steht im Zeichen der Mitarbeiter:innen und Kund:innen. Verschiedene Events und Aktionen wurden während des Jahres realisiert, zumeist lag der Fokus auf dem ORTLIEB-Team, so wurden beispielsweise Eiswagen organisiert, ein großes Firmenfest veranstaltet oder auch ein eigenes Dankes-Video gedreht.

Gründer und Geschäftsführer Hartmut Ortlieb dazu: „Das Team von ORTLIEB ist das, was es ausmacht und die Firma dahin gebracht hat, wo wir heute stehen. Daher wollten wir das vierzigste Jubiläum nutzen, um uns zu bedanken, sowohl bei den Mitarbeiter:innen, als auch bei unseren Kund:innen.“

Weltweit wurden dazu in zehn Städten Goddie-Bags an Radfahrer:innen verteilt, um diesen „Danke“ zu sagen. Hierbei galt das Dankeschön den Biker:innen für deren Pendeln per Rad. Die „Go by bike-Aktion“ erfolgte zeitgleich in Kopenhagen, Berlin, London, Seattle, Utrecht, Zürich, Salzburg, Wien, Paris und Nürnberg.

Neben dem Zusammenschnitt der Aktion „Go by bike“ (https://youtu.be/Z8MdUrBC-bA) zeigt auch der selbstironische Film (https://www.youtube.com/watch?v=zSj9HgEpVNI), der anlässlich des Jubiläums produziert wurde, welchen Stellenwert, Hartmut Ortlieb seinem Team beimisst.

Nun sollen zum Abschluss des Jahres auch die Radler:innen und Outdoorbegeisterten noch einmal im Fokus stehen und mit der Repairweek ein positives Signal für die Wichtigkeit von langlebigen Produkten gesetzt werden.

Mehr Infos zur Repairweek stehen auf der Landingpage DE: https://www.ortlieb.com/de_de/repair-week/ ENG: https://www.ortlieb.com/en_us/repair-week/) zur Verfügung.

XXXXXX

Ende Originaltext

Passende Themen beim pd‑f:

Nachhaltigkeit in der Fahrradbranche: Die Zeit ist reif

Tipps zur richtigen Bekleidungspflege in der nasskalten Jahreszeit

„Nachhaltiges Wirtschaften muss Mainstream werden“

Nachhaltig unterwegs


Zurück zur Übersicht: Direkt-Ticker