Menü ☰ ☰ Login
& Suche
283

Schwalbe stellt neue Markenwelt in Reichshof vor
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to TwitterPost on XingPost on LinkedIn

Dienstag, 30. Januar 2024

Beginn Originaltext, Quelle: Pressemitteilung Schwalbe

XXXXXX

Reifenfabrik als Herzstück – Kundinnen und Kunden werden zu Rundgängen eingeladen

Eine interaktives Erlebniszentrum für alle Sinne: Auf 720 Quadratmetern hat Schwalbe in der Firmen-zentrale gemeinsam mit der Kölner Agentur Simple seine neue Markenwelt geschaffen. Sie macht all das rund um Schwalbe erfahrbar, was die meisten so noch nie gesehen haben: Wie entstehen Fahrradreifen und ‑schläuche? Was macht das Familienunternehmen hinter Schwalbe aus?

Der Rundgang startet mit dem Pioniergeist des damaligen Geschäftsführers Ralf Bohle, der im Jahr 1973 beschloss, sich ganz auf Fahrradreifen zu konzentrieren. Die Entwicklung des Marathons zum ersten langlebigen Markenreifen für Alltag und Reise war der Startschuss für die Schwalbe-Erfolgsstory. Im Video berichten Zeitzeugen über jene Jahre, etwa Velokonzept-Chefin und VSF-Mitbegründerin Ulrike Saade oder Wolfgang Reiche, der auf seiner Weltumradelung mit akribischen Aufzeichnungen den ersten Marathon mitentwickelte. Sein Original-Fahrrad und sein Reifentagebuch dürfen natürlich nicht fehlen.

„Wir wollen mit der Markenwelt das Einzigartige von Schwalbe erlebbar machen“, erläutert Philipp Jahn, Head of Marketing & Brand – und Enkel von Ralf Bohle. „Besucherinnen und Besucher tauchen beispielsweise tief in die Atmosphäre unserer Reifenfabrik ein und erleben die vielen Sinneseindrücke, die dort auf einen einprasseln, hautnah mit. Neben unserem Pioniergeist ist die bereits 50 Jahre währende freundschaftliche Geschäftsbeziehung zu unserem koreanischen Produktionspartner Hung A Kern der Marke.“

Der zentrale Raum der Ausstellung entführt die Besucherinnen und Besucher in die Reifenfabrik. Hochauflösende Videoprojektionen lassen überlebensgroß in die Fabrik blicken, man kann Kautschukbatzen, Gummifelle, Rohreifen oder Moulds (Reifenpressen) anfassen. Bevor auf den Monitoren die Maschinen rattern und zischen, das Stimmengewirr der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu hören ist, riecht man schon den Gummigeruch – so nah ist man dabei. Man steht mitten in einer Dschungelpflanzung und sieht, wie der fair gehandelte Naturkautschuk gezapft wird.

Von den fertigen Reifen aus können die Besucherinnen und Besucher in Schwalbes vielfältige Produktwelt eintauchen. Weitere Schwerpunkte sind das „Schwalbe Lab“ als Quelle der Innovationen und das weltweit einzigartige Schwalbe Recycling System. „Es war nicht einfach zu entscheiden, was reinkommt und was nicht“, sagt Jahn. „In unsere Markenwelt ist mehr als drei Jahre lang unheimlich viel Herzblut geflossen. Genau mit dem gleichen Pioniergeist, wie unsere Produkte bei Schwalbe entstehen.“ Zu Rundgängen durch die Markenwelt wird Schwalbe Kundinnen, Kunden oder auch Schulklassen in den nächsten Monaten und Jahren einladen.

Ein Video mit visuellen Eindrücken der Markenwelt gibt es hier: https://youtu.be/bKK0G_OmxoI?si=7bU0Sx0HPtrv5PO9

XXXXXX

Ende Originaltext

Passende Themen beim pd‐f:

Zehn Tipps, damit dem Fahrradreifen nicht die Luft ausgeht

Fahrradbranche stemmt sich gegen Fachkräftemangel

Recycling auf dem Fahrradmarkt – aktuelle Beispiele

Nachhaltigkeit und Made in Germany: „Sieh, das Gute liegt so nah!“


Zurück zur Übersicht: Direkt-Ticker