Menü ☰ ☰ Login
& Suche

ERROR image 10379

Liegedreirad für Luxusreisen: Scorpion plus 26

Hinweis: Dieses Faktenblatt entstammt dem Modelljahr 2016, etwaige Änderungen am Produkt erfragen Sie bitte bei uns oder dem Hersteller!


Den Artikel als PDF herunterladen
Post to FacebookPost to TwitterPost on Xing

Hersteller: HP Velotechnik
Modelljahr: 2016
Lieferbar ab: Bereits im Fachhandel erhältlich
Kategorie: E‑Bike

Hintergrund:
Das „Scorpion“ von HP Velotechnik ist ein Klassiker in der Gattung der Liegedreiräder: Das vollgefederte Rad lässt sich komfortabel fahren und, da werkzeuglos faltbar, sogar im Kofferraum verstauen. Mit der jüngst vorgestellten „Plus“-Variante wuchsen Fahrsicherheit und Komfort nochmals: Der breitere Radstand ist kurvenstabiler, der erhöhte Sitz erleichtert den Einstieg und verbessert die Rundumsicht. Sämtliche weitere Ausstattung können Kunden ganz nach ihren Wünschen konfigurieren – darunter der Elektroantrieb von GoSwiss-Drive mit Rückwärtsgang, diverse Schalt‑, Brems- und Beleuchtungskomponenten sowie eine Reihe von Hilfs- und Komfortzubehör für Reha und Gehbehinderte. Das Musterrad hat der Hersteller als luxuriöses Reisegefährt mit elektrischer Unterstützung ausgestattet – der doppelte Akku sorgt hierbei für reichlich Reichweite. Der Scorpion Plus 26 ist ab 4.490 Euro im Fachhandel erhältlich, das Musterrad bleibt haarscharf unter der 10.000-Euro-Grenze.

Kommentar:
„In meiner Reportage zum Selbstversuch Liegedreirad nannte ich das Reisen mit einem solchen Gefährt ‚ein Ding des Himmels‘, denn die entspannte und weit offene Position auf dem Trike ließ mich viel stärker auch wahrnehmen, was über mir passierte – im Gegensatz zum Aufrechtrad, bei dem ich gefühlt viel mehr den Boden im Blick habe. Dieser Perspektivenwechsel hat Suchtpotential, den neuen Plus-Scorpion würde ich gerne direkt mal ausführen.“

(H. David Koßmann, Redakteur pressedienst-fahrrad)

Details:

  • Variante Doppelherz mit zwei Akkus
  • Netzsitz (auch in XL, als hoher Sitz oder hoher XL-Sitz verfügbar)
  • Komfort-Ausstattung (z. B. Handauflagen, zwei Rückspiegel)
  • Hydraulisch gekoppelte Scheibenbremsen Tektro Auriga
  • 27-Gang-Kettenschaltung Shimano Deore XT
  • Nabendynamo SON und LED-BEeluchtung von Busch & Müller mit Tagfahr
  • und Bremslicht
  • Andere Konfigurationen und Zubehör individuell wählbar
  • Faltbares Liegedreirad in Tadpole-Bauweise (zwei Räder vorn, eins hinten)
  • Vollgefedert (MacPherson-System mit Federbeinen, Querlenker und Stabilisator)
  • Mit 250-W-Elektromotor (inkl. Rückwärtsgang, individuell programmierbarer Steuerung, transflexivem Display, Bluetooth-Schnittstelle und USB-Port)
  • Frontausleger ausziehbar (für Fahrer mit 149 bis 200 cm Körpergröße)
  • Hinterrad 26 Zoll, Vorderräder 20 Zoll

Größen: Unisize für 149 bis 200 cm Körperhöhe

Material: Rahmen aus Aluminium 7005 T6

Farbe(n): „Magma Red“ (Sonderfarben auf Wunsch)

Gewicht: ab ca. 19 kg (Musterrad ca. 39 kg)

Preis: ab 4.490 Euro (Musterrad 9.995 Euro)

Weiterführende Links beim pd‑f:
Typenkunde – Liegerad
Radfahren mit Behinderung: Mobil sein frei von Barrieren
Auf drei Feuerrädern Richtung Zukunft


Dieses Faktenblatt als pdf herunterladen

Diese Seite nutzt Analyse – Cookies zur Auswertung des Webseitenverkehrs (Matomo). Die Matomo – Cookies werden erst nach Ihrer Zustimmung gespeichert, die Sie durch Klicken des Buttons „Zustimmen“ geben. Die Analyse der Daten erfolgt anonymisiert und wird nicht an Dritte weitergegeben. Drücken Sie „Nicht zustimmen“, wird das Analyseprogramm nicht aktiviert, auch wenn Sie keinen Button drücken, aktiviert sich das Analyseprogramm nicht. Diese Seite nutzt auch Session-Cookies. Sie können die Cookies in Ihrem Browser deaktivieren/löschen und/oder der Nutzung unter unserer Datenschutzerklärung widersprechen.

Zustimmen
Nicht zustimmen