Menü ☰ ☰ Login
& Suche
1.972

E-Bikes 2017 – Strom von urban bis alpin
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to TwitterPost on Xing

Donnerstag, 25. August 2016

E-Bikes erobern 2017 das Gelände. Das lässt sich sehr gut am E-Bike-Pionier Flyer ablesen. Der schweizerische Anbieter hat mit dem „Uproc 7“ ein neues vollgefedertes E-Mountainbike im Programm, das alle Merkmale eines zeitgemäßen Enduro-Bikes wie 160 Millimeter Federweg, ausgefeilte Geometrie, versenkbare Sattelstütze und bissige Scheibenbremsen mit dem weltersten Motor mit Zwei-Gang-Getriebe kombiniert. Auch das neue „Redemption-e“ getaufte E-MTB der US-Firma Felt folgt der Entwicklung, echtes MTB-Fahrgefühl zu motorisieren. Mit 140 Millimeter Federweg erlaubt es Fahrten auf anspruchsvollem Geläuf und ist zudem eines der ersten Räder, an denen die neue E-Mountainbike-Acht-Gang-Kettenschaltung „EX1“von Sram verbaut ist. Diese weist zur Motorisierung passende größere Gangsprünge auf, eine hohe Übersetzungsbandbreite (436 Prozent) und ein langlebiges Ritzeldesign. Ebenfalls speziell für E-Mountainbiker entwickelt, schickt Reifenhersteller Schwalbe den Gelände-Pneu-Klassiker „Nobby Nic“ in einer auf hohe Pannensicherheit getrimmten Double-Defense-Version in die Saison 2017.
Die Differenzierung der E-Bikes schreitet auch im urbanen Raum voran. So bietet Flyer seine neue „U-Serie“ ausschließlich als sogenanntes S-Pedelec an, welches bis 45 km/h unterstützt – ideal für Pedalpendler! An sportive Radler mit hohem Eigen-Watt-Anteil richtet sich das „E-Xite“ von Koga, eine zeitgemäße Elektrifizierung des sportiven Trekkingrades. Für mächtig Reichweite sorgen am neuen vollgefederten „Delite“ von Riese & Müller hingegen gleich zwei Bosch-Akkus, die per Dual Battery Concept smart miteinander verbunden sind. Sport und Komfort wiederum verbindet der neue „Scorpion“ von HP Velotechnik: Das E-Liegedreirad wird mit Acht-Gang-Automatik, Shimanos „Steps“-Antrieb und sportlicher Liegehaltung zum Gran Tourismo der E-Bikes.
Wer sehr viel Wert auf E-Individualität und perfekte ergonomische Anpassung legt, der wird 2017 bei Reiseradanbieter Velotraum fündig. Dessen neuer
E-Finder“ bietet sowohl einen Mittelmotor als auch die umfassenden Optionen eines Konfigurators, freie RALFarbwahl inklusive! Und zum Schluss zurück ins Gelände: E-MTB-Wegbereiter Haibike verbaut an seiner neuen „Sduro Evo“-Serie den neuen durchzugstarken Yamaha-PW-X-Motor und ein in den Lenkervorbau integriertes Display. Dem Top-Modell spendiert Haibike ein umfangreiches Connectivity-System.

Hier finden Sie die gesamte Pressemappe anlässlich der Eurobike 2016


Zurück zur Übersicht: Allgemein, Zurück zur Übersicht: Themenarchiv

Diese Seite nutzt Analyse – Cookies zur Auswertung des Webseitenverkehrs (Matomo). Die Matomo – Cookies werden erst nach Ihrer Zustimmung gespeichert, die Sie durch Klicken des Buttons „Zustimmen“ geben. Die Analyse der Daten erfolgt anonymisiert und wird nicht an Dritte weitergegeben. Drücken Sie „Nicht zustimmen“, wird das Analyseprogramm nicht aktiviert, auch wenn Sie keinen Button drücken, aktiviert sich das Analyseprogramm nicht. Diese Seite nutzt auch Session-Cookies. Sie können die Cookies in Ihrem Browser deaktivieren/löschen und/oder der Nutzung unter unserer Datenschutzerklärung widersprechen.

Zustimmen
Nicht zustimmen