Menü ☰ ☰ Login
& Suche
244

Drei Könige unterwegs mit dem Fahrrad
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to TwitterPost on XingPost on LinkedIn

Dienstag, 18. Dezember 2018

Die Heiligen Drei Könige sind bekanntlich die Stadtpatrone von Köln. Am Wochenende des dritten Advents waren sie auch außerhalb des Kölner Doms anzutreffen. Unter dem Motto „Drei Könige, zwei Fahrräder, ein Ziel“ fuhren drei junge Männer kostümiert als Stadtheilige mit einem umgebauten Tandem über die örtlichen Weihnachtsmärkte. Dort verteilten sie an die Besucher verschiedene Geschenke und teilten die Weihnachtsbotschaft mit. Die Aktion war eine Kooperation der Plattform pfarr-rad.de des Erzbistums Köln, dem Katholischen Stadtdekanat Köln sowie der Radstation Köln und der hiesigen Ortsgruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs. Allerdings musste aufgrund des Gabentransports das Fahrzeug gewechselt werden. Anstatt des Tandems sattelten die Könige auf eine Rikscha um.

Neben der Weihnachtsgeschichte stand durch die Aktion auch das Thema Fahrrad im Mittelpunkt. Die Kooperationspartner unterstützen die Volksinitiative Aufbruch Fahrrad. Die Initiative setzt sich dafür ein, dass der Anteil des Radverkehrs im gesamten Bundesland Nordrhein-Westfalen von aktuell acht auf 25 Prozent bis 2025 steigen soll. Gefördert wird dabei eine Unterschriftenaktion, die Stimmen für mehr Fahrradmobilität sammelt auf deren Basis anschließend ein Fahrradgesetz erarbeitet wird. Als weitere Aktion hat das Bündnis deshalb am 16. Dezember auch zu mobilen Weihnachtsmärkten im kompletten Bundesland aufgerufen. In zehn Städten reisten Fahrradfans mit einem Lastenrad durch die Straße, verteilten Glühwein und machten auf den Volksentscheid aufmerksam.

Passende Themen beim pd‐f:

Kinderfahrzeuge schenken – das gilt es zu beachten

Fahrraderlebnisse zu Weihnachten schenken

Kommentar: Bikes statt Bits!

Zehn zum Zehnten: Rechtliches rund um den Fahrradkauf

Ein Fahrrad als Weihnachtsgeschenk für Kinder


Zurück zur Übersicht: Was ist da los?

Diese Seite nutzt Analyse – Cookies zur Auswertung des Webseitenverkehrs (Matomo). Die Matomo – Cookies werden erst nach Ihrer Zustimmung gespeichert, die Sie durch Klicken des Buttons „Zustimmen“ geben. Die Analyse der Daten erfolgt anonymisiert und wird nicht an Dritte weitergegeben. Drücken Sie „Nicht zustimmen“, wird das Analyseprogramm nicht aktiviert, auch wenn Sie keinen Button drücken, aktiviert sich das Analyseprogramm nicht. Diese Seite nutzt auch Session-Cookies. Sie können die Cookies in Ihrem Browser deaktivieren/löschen und/oder der Nutzung unter unserer Datenschutzerklärung widersprechen.

Zustimmen
Nicht zustimmen