Menü ☰ ☰ Login
& Suche
200

E.Wiener Bike Parts unterstützt Schulprojekt zum Thema Upcycling
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to TwitterPost on XingPost on LinkedIn

Montag, 19. Oktober 2020

XXXXXX

Pullacher Oberstufenschüler reparieren alte Fahrräder für einen guten Zweck

Schweinfurt, 15.10.2020. „Upcycling“ kann als Gegenpart zur weltweiten Wegwerfmentalität verstanden werden und stellt eine Form der Wiederverwertung von Stoffen (Recycling) dar. Scheinbar nutzlose Abfallprodukte werden mithilfe des „Upcyclings“ in neuwertige Stoffe umgewandelt.

Dieses Ziel der Nachhaltigkeit verfolgt das Geographie P‑Seminar „Bike UP-Cycling“, bestehend aus 13 Schüler/innen der Q11 des Otfried-Preußler-Gymnasiums in Pullach bei München und ihrem Kursleiter.

In diesem Schuljahr machen es sich die Schülerinnen und Schüler zur Aufgabe aus alten, untauglichen Fahrrädern, funktionierende und verkehrstüchtige Fahrräder herzustellen. Hierzu haben sie von der Gemeinde Pullach herrenlose S‑Bahn-Fahrräder gespendet bekommen, welche in den nächsten Wochen und Monaten aufbereitet und repariert werden, um sie anschließend für einen guten Zweck zu versteigern.
Für dieses Ziel trifft sich das P‑Seminar wöchentlich um sowohl kleinere Reparaturen (z.B. Flicken eines Fahrradschlauchs oder Einstellen der Schaltung) als auch komplexere Aufgaben (z.B. Erneuerung eines kompletten Bremssystems oder Austausch von Tretlagern bzw. Zahnkränzen) durchzuführen.

Ersatzteile und Werkzeuge von E. Wiener Bike Parts

Im Vordergrund des Projekts stehen der Nachhaltigkeitsgedanke und damit die Wiederverwendung alter Teile. Unterstützt werden sie dabei von E. Wiener Bike Parts GmbH, welche das Seminar mit notwendigen Ersatzteilen und Werkzeugen der Teile- und Zubehör Marke XLC ausstattet. Ziel ist es, mit diesem Projekt weitere Personen für einen bewussteren Umgang mit den Ressourcen zu sensibilisieren.
Da sich an der Schule aus Kapazitätsgründen keine geeigneten Lagerräume finden ließen, stellte E. Wiener Bike Parts darüber hinaus kurzerhand einen Überseecontainer als Aufbewahrungsräumlichkeit zur Verfügung. In einer gemeinsamen Aktion wurde dieser von den Schülerinnen und Schülern unter Anleitung der XLC Design Abteilung mit dem Logo des Sponsors verschönert.

Philipp Meier, XLC Brand Manager bei E.Wiener Bike Parts erklärt dazu: „Nachhaltigkeit und bewusster Umgang mit vorhandenen Ressourcen spielt in unserem Unternehmen eine große Rolle – deswegen unterstützen wir dieses Projekt gerne und freuen uns darauf zum Ende des Schuljahres viele, erfolgreich aufbereiteten Räder zu sehen.“
Mehr Informationen zu dem Projekt unter www.opg-pullach.de oder auf Instagram (@bikeupcycling).

XXXXXX

Ende Originaltext

Passende Themen beim pd‐f:

Zehn Fahrradprodukte zum Wiederverwerten

Statt Krawatte: Zehn Handschuhe für Radfahrer

Immer schön sauber bleiben: Schutz für die Hosenbeine

Upcycling: Mach aus einem Trikot eine Mütze


Zurück zur Übersicht: Direkt-Ticker, Zurück zur Übersicht: Themenarchiv