Menü ☰ ☰ Login
& Suche
151

Cannondale erweitert Montagestandorte in Europa und den USA
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to TwitterPost on XingPost on LinkedIn

Freitag, 29. Oktober 2021

Beginn Originaltext:

XXXXXX

Cannondale erweitert mit hochmodernen Montagestandorten in Europa und den USA seine Dynamik in der Fahrrad-Branche

- Beide Montagestätten werden den Zugang von Cannondale-Händlern zu Fahrrädern und Markenerlebnissen verbessern

- Der Standort in Rincon, Georgia markiert die Rückkehr zur US-Produktion von Cannondale

- Cannondale plant, seine Marktpräsenz in den USA und Europa zu verdoppeln

WILTON, Conn. (27. Oktober 2021) – Cannondale, eine Premiummarke von Dorel Industries Inc., hat neue, hochmoderne Montagewerke in Europa und den USA angekündigt, um Cannondale-Händlern in kürzerer Zeit mehr Fahrräder mit der höchsten Qualität der Branche liefern zu können. Die Montagewerke in Almelo in den Niederlanden und Rincon im US-Bundesstaat Georgia sind eine der größten Investitionen in der Geschichte von Cannondale und ein Teil der ehrgeizigen globalen Wachstumspläne der Marke.

Beide Werke sind zukunftssicher ausgelegt, können die Kapazitäten bei Bedarf erhöhen und kontinuierlich neue Fertigungsprozesse integrieren – entsprechend dem Bekenntnis von Cannondale zu Innovation und Qualität. Bereits im September öffnete in Almelo der erste der beiden Standorte mit dem Ziel, die Produktionskapazität in Europa zu verdreifachen. Der Standort in Rincon markiert die Rückkehr von Cannondale zu seinen amerikanischen Wurzeln. Wenn dieses Werk im dritten Quartal 2022 öffnet, wird es neue Arbeitsplätze und mehr Fahrräder nach Amerika bringen.

„Cannondale sticht aus der Masse hervor, um seine Zukunft als führende globale Marke zu sichern”, sagt Peter Woods, CEO und Präsident von Cannondales Muttergesellschaft Dorel Sports. „Die Eröffnung dieser beiden Werke in Europa und in unserer Heimat ist ein weiterer Schritt bei unserer Mission, das Fahrradfahren zu einem Teil vom Leben aller Menschen zu machen. Die Umsetzung unserer Pläne ist in vollem Gange: Wir bringen unseren Händlern und ihren Kunden Cannondale-Bikes näher – im wahrsten Sinne des Wortes.“

Die Erweiterung der Montage wird Cannondales Eigenanteil an der Lieferkette erhöhen, um Händlern folgendes zu bieten:
• Mehr Fahrräder – in den Regionen der neuen Standorte werden mehr Cannondale-Bikes als je zuvor erhältlich sein. Geplant ist die Verdreifachung der europäischen Produktionskapazität bis zum ersten Quartal 2022.
• verkürzte Endmontage – der Standort Rincon strebt an, dass Händler in den USA um 30–50 % weniger Zeit in die Endmontage investieren müssen. Das Werk in Almelo wird weiterhin eine Endmontage-Zeit für europäische Händler von 15 Minuten sicherstellen.
• Weltklasse-Qualität – ein zentraler Qualitätskontrollprozess an den Cannondale-Montagestandorten wird die höchsten Standards in der Fahrradbranche setzen.
• Wiederverwertbare Verpackungen – alle Fahrräder aus den Werken in Almelo und Rincon werden zu 100 % recycelbar verpackt.

Die Montagestätten ermöglichen es Händlern auch, die Wünsche und Erwartungen ihrer Kunden zeitnah zu bedienen: hochwertige Cannondale-Komponenten und Rahmen werden auf Lager vorgehalten, um in Echtzeit auf aktuelle Trends reagieren zu können. Wenn ein bestimmtes Modell unerwartet stark nachgefragt wird, kann Cannondale seinen Händlern schneller als je zuvor zusätzlichen Lagerbestand bereitstellen. Händler in Europa und Großbritannien haben zudem die Möglichkeit, Cannondales Montageprozess in Almelo vor Ort zu besichtigen und in die dortige Cannondale-Erlebniswelt einzutauchen.

Der Montagestandort Rincon wird es Cannondale ermöglichen, seine Position in den USA weiter zu stärken. Am Standort Georgia, wo Anfang diesen Jahres ein neues Vertriebszentrum vorgestellt wurde, wird die Belegschaft deutlich erhöht. Cannondale plant, seine Marktpräsenz in Nordamerika und Europa in den nächsten drei Jahren zu verdoppeln – unterstützt durch die 500.000 Fahrräder, die an beiden Standorte zusammen produziert werden können.

“Cannondale-Händler und ‑Fahrer können sich auf einiges freuen. Wir schöpfen aus unseren 50 Jahren und Erfahrung und Innovationsgeist, um den Grundstein für die kommenden 50 Jahre zu legen“, sagt Woods. “Für Cannondale-Fans gibt es also einiges zu feiern, und das ist erst der Anfang.”

Cannondales mehrjähriger Wachstumsplan schreitet weiter voran und bricht mit den Konventionen der Fahrrad-Industrie. Damit einhergehend auch das übliche Modelljahres-Schema der Fahrrad-Branche, welches zur Anpassung an die tatschliche Verkaufssaison der Händler aufgegeben wurde sowie die Eröffnung einer Marken-Erlebniswelt in Woudenberg, Holland. Zudem kommt die erste zu 100% recyclebare Verpackung der Branche, welche bis heute bereits 2200 m³ Müll auf den Deponien vermieden hat.

ÜBER CANNONDALE
Cannondale ist eine Premium-Marke der Cycling Sports Group – eine Sparte von Dorel Industries’ (TSX: DII.B, DII.A) Dorel Sports Segment. Dorel Industries Inc. hat einen Jahresumsatz von 2,8 Milliarden US-Dollar und beschäftigt rund 8.200 Mitarbeiter in Einrichtungen in 25 Ländern weltweit. Cannondale ist bekannt für konstante Innovation und Qualität und ein weltweiter Branchenführer mit einer starken Tradition in Design, Entwicklung und der Herstellung von High-End-Fahrrädern und Zubehör. Weitere Informationen unter: www.cannondale.com

XXXXXX

Ende Originaltext

Passende Themen beim pd‑f:

Zehn Gedanken zu einer Gravel-Rennserie

Rennradprofi gravelt mit E‑Bike

Die Rennradfamilie

Zehn Gedanken zu einer Gravel-Rennserie


Zurück zur Übersicht: Direkt-Ticker