Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Textsuche

Zum Newsletter

Bildsuche

630

Marktführer Schwalbe zur Innovationswelle bei den Herbstmessen
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to Twitter

Montag, 25. August 2014

Beginn Originaltext:

XXXXXX

Das moderne Fahrrad mitten in der nächsten Innovationswelle
Das revolutionäre Doppelkammer-System und schlauchlose Reifen vom Europa-Marktführer Schwalbe

Reichshof, 21. August 2014

„Ähnlich wie das E-Bike die Fahrradszene neu geprägt hat, setzen aktuelle Innovationen wie das revolutionäre Doppelkammer-System Procore und unsere schlauchlosen Reifen die Trends für die nächsten Jahre“, ist Frank Bohle überzeugt. Schon mit dem pannensicheren Reifen Marathon plus, dem „Unplattbaren“, habe Schwalbe die weltweite Entwicklung für häufigeres und entspannteres Radfahren auch in den großen Städten mit angeschoben.

Der Geschäftsführer des durch seine Marke Schwalbe bekannten Fahrradreifenherstellers Ralf Bohle GmbH aus Reichshof bei Köln sieht die Branche vor den führenden Herbstmessen in Friedrichshafen und Las Vegas mitten in der nächsten Innovationswelle: „Das Doppelkammer-System Procore stellt für Mountainbiker eine echte Revolution dar“, meint Bohle, „zwei Luftkammern in einem Reifen.“ Die innere Kammer ist mit hohem Luftdruck aufgepumpt, wodurch die äußere mit stark reduziertem Luftdruck auskommt (schwalbe.com/procore). Schwalbe-Entwicklungschef Markus Hachmeyer ist begeistert von der Doppelkammer: „Durch den geringen Druck in der äußeren Kammer wird die Performance des Reifens extrem verbessert, während der hohe Luftdruck in der inneren Kammer den gefürchteten Plattfuß per Durchschlag verhindert.“ Die Schwalbe-Testfahrer erzielten bereits die ersten Erfolge mit dem neuen Procore-System, darunter einen Enduro- und einen Downhill-Weltcup-Sieg.

Markus Hachmeyer sieht auch bei einer anderen Schwalbe-Innovation noch viel Potential: „Waren die schlauchlosen Reifen bislang vor allem bei ambitionierten Mountainbikern etabliert, so sind wir mit unseren neuen Tubeless-Varianten jetzt in allen Fahrradsegmenten vertreten.“ Hachmeyer erwartet mittelfristig, dass sich die Schlauchlos-Reifen auch im Profi-Straßenrennsport durchsetzen: „Die Vorteile beim Rollwiderstand und die enorme Pannensicherheit sind einfach zu groß, um sie zu ignorieren.“ Mit dem Marathon Almotion bietet Schwalbe darüber hinaus den ersten und einzigen Schlauchlos-Reifen für das Tourenrad an.

„Drei weitere markante Neuheiten auf den Herbstmessen zeigen die bunte Vielfalt des heutigen Fahrradmarkts“, sagt Geschäftsführer Frank Bohle. Der neue Durano E wurde ursprünglich für Elektro-Rennräder entwickelt, spricht aber alle sportiven E-Bike-Fahrer an. Der superbreite Jumbo Jim ist für die robusten Trendräder entworfen, die unter dem Begriff „Fatbike“ für Furore sorgen. Weniger spektakulär, dafür besonders wichtig ist für Schwalbe die Premiere der dritten Generation des Nobby Nic, des wohl erfolgreichsten Mountainbike-Reifens des letzten Jahrzehnts – der Bestseller startet mit vollständig überarbeitetem Profil und in neuer Tubeless-Easy-Ausführung in die nächste Saison.

TTC Schwalbe in die erste Bundesliga aufgestiegen
Die Ralf Bohle GmbH ist nicht nur mit Fahrradreifen im Spitzensport unterwegs. Seit über zwanzig Jahren ist Schwalbe Hauptsponsor des TTC Bergneustadt. Der Tischtennis-Verein ist jetzt erstmals in der Vereinsgeschichte in die 1. Bundesliga aufgestiegen. Der Verein ist seit jeher eng mit dem Unternehmen verbunden: Schwalbe-Gründer Ralf Bohle war 50 Jahre im Vorstand des TTC Bergneustadt, zahlreiche Mitglieder arbeiten bei Schwalbe. Schwalbes sportliche Verankerung in der Heimatregion belegen jetzt also zwei Erstligisten. Neben den Handballern des VfL Gummersbach spielt nun auch der TTC Schwalbe Bergneustadt in der Gummersbacher Schwalbe-Arena.

Auch in anderen Teilen der Welt engagiert sich Europas führender Hersteller von Fahrradreifen. So spendete Schwalbe im Juli 100 Fahrräder für Bildungsprojekte der Hilfsorganisation World Bicycle Relief (WBR) (de.worldbicyclerelief.org). WBR hat festgestellt, dass deutlich mehr Kinder in Asien und Afrika zur Schule kommen, wenn sie über ein Fahrrad verfügen. Auch ihre Noten verbesserten sich signifikant. „Mit Fahrrädern Kindern eine Zukunft geben und das Leben der ganzen Familie verbessern – das klingt wie ein frommer Wunsch und ist doch für zehntausende Familien Wirklichkeit geworden. Dafür engagieren wir uns als Vertreter der Fahrradindustrie sehr gern“, hebt Frank Bohle hervor.
Markus Hachmeyer berichtet von der Erprobung der Doppelkammer-Reifen: „Alle Testfahrer waren bislang von den neuen Möglichkeiten begeistert.“ Spätestens für die Herbstmessen der Branche kündigt Hachmeyer konkrete Informationen zu Varianten und Preisen dieser Innovation an.

XXXXXX

Ende Originaltext

Passende Links beim pd-f:

Bringt die E-Power auf die Straße

Doppelt hält besser

Dicke, leichte Schlappen


Zurück zur Übersicht: Direkt-Ticker