Menü ☰ ☰ Login
& Suche
133

FLOW: Der fünfte deutsche Mountainbike‐Tourismuskongress findet vom 7.–9. Mai in Bad Orb im Spessart statt!
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to TwitterPost on Xing

Dienstag, 22. Januar 2019

Beginn Originaltext:

XXXXXX

Der fünfte deutsche Mountainbike-Tourismuskongress steht unter dem Motto „FLOW“. Er findet vom 7.–9. Mai in Bad Orb im Spessart statt. „Wir freuen uns darauf den fünften deutschen Mountainbike‐Tourismuskongress im Spessart zu haben und erhoffen uns starke Impulse für unsere eigene MTB‐Entwicklung davon“, so Bernhard Mosbacher, Geschäftsführer Spessart Tourismus und Marketing GmbH.

Das Thema FLOW wird dabei in allen Facetten beleuchtet. Als dieser einzigartige Zustand beim Biken, bei dem man vollkommen mit seinem Handeln verschmilzt. Gleichzeitig wird die Theorie und Praxis herausragender Qualität beleuchtet, die Bike‐Gäste begeistert.

„Flow verstehen viele als den Kern des Mountainbikens. Was im Tourismus alles dafür nötig ist, damit der einzelne Gast seinen Flow findet – darum geht es uns beim mittlerweile schon fünften deutschen Mountainbike Tourismuskongress“, beschreibt Tilman Sobek, Mitglied des Vorstands des Mountainbike Tourismusforums Deutschland e. V., die Zielsetzung.

• Getragen: Welche Bedeutung hat Flow für den Bike‐Tourismus und unsere tägliche Arbeit?

• Work‐FLOW: Wie führen Qualitätsstandards für den Gast zu Flow in der Customer Journey?

• Cash‐FLOW: Wie entsteht ein gesunder Kreislauf aus Investition und Return on Investment im Bike‐Tourismus?

• Legal FLOW: Welchen rechtlichen Rahmen hat Mountainbike‐ Infrastruktur in Deutschland?

• Umhüllt: Wie trägt Sprache den Gast durch seine individuelle Erlebniswelt?

Hier geht es zum Programm und zur Anmeldung: http://www.kongress.bike

Eine frühe Anmeldung bis Ende des Jahres lohnt sich für alle Interessierten gleich doppelt:

• 25 Prozent Ersparnis auf den Ticketpreis: 290 EUR statt 390 EUR

• zusätzlich kostenfreies Ticket zur Guiding‐Tagung (regulär 69 EUR): lassen Sie einen Ihrer lokalen Guides vom Wissenstransfer und Austausch zur Guidingtagung am 22.

März beim Branchentreff der deutschen MTB‐Guiding‐ und Reiseveranstalter‐Szene profitieren – ebenfalls in Bad Orb/Spessart.

Alle Informationen auf http://www.kongress.bike.

Paper zum Forschungsstand der Auswirkungen des Mountainbikens auf Boden, Flora und Fauna

In einem umfassenden Beitrag stellt das Mountainbike Tourismusforum Deutschland den aktuellen Forschungsstand zu den Auswirkungen von Mountainbiken auf Boden, Flora und Fauna dar und vergleicht die Erkenntnisse mit den Auswirkungen anderer Naturaktivitäten.

„Ziel des Mountainbike Tourismusforums Deutschland e. V. ist es, die Debatte über etwaige Nutzungskonflikte sowie die Auswirkungen des Bikens auf Boden, Flora und Fauna auf Faktenbasis zu führen. Wir wollen so einen zielgerichteten Austausch über den Handlungsbedarf fördern“, beschreibt Tilman Sobek, Mitglied des Vorstandes des Mountainbike Tourismusforums Deutschland, die Motivation für das Forschungspapier.

Dazu werden gängige – unter Mountainbikern und anderen Naturnutzern – diskutierte Annahmen zum Mountainbiken pointiert in Thesenform formuliert und die dazu vorliegende Studienlage zusammengefasst. Konkret zeigen sich sechs Erkenntnisse:

1. Alle Wege haben Folgen.

2. Tiere nehmen Freizeitnutzer zum Teil überraschend spät war.

3. Auch eine vergleichbar kurze Störung hat Folgen.

4. Wildtiere haben jahreszeitlich kaum mehr Rückzugszeiten.

5. Mountainbiken ist ein wegegebundener Sport.

6. Mountainbiker und Wanderer haben ähnliche Motivlagen und Anforderungen an den Freizeit‐ und Naturraum.

„Unsere Untersuchung zeigt grundsätzlich noch viel Forschungsbedarf zu den Umwelt‐Auswirkungen des Natursports. Gerade gegenüber dem Mountainbiken berichten viele Akteure von mehr Vorbehalten im Vergleich zu anderen beliebten Natursportarten. Diese lassen sich in Bezug auf diesen wegegebundenen Freizeitsport anhand des aktuellen Forschungsstandes nicht begründen“, fasst Stephan Grapentin, einer der Autoren des Papers, zusammen. Die vollständige Untersuchung kann unter http://mtd.bike/forschungsstand-mountainbiken-natursport-umweltauswirkungen kostenlos heruntergeladen werden.

XXXXXX

Ende Originaltext

Passende Themen beim pd‐f:

Einstieg in den MTB‐Sport 2019

Federgabel und Dämpfer beim MTB einstellen – so geht’s!

Kommentar: Wer ohne Tuning fährt, werfe den ersten Stein

Abgefahren! Mountainbikes für Kinder

Eine Szene unter Strom – Konfliktrad E‐MTB?

Tuning‐Tipps fürs Mountainbike

Kommentar: Mehr Miteinander für das Fahrrad!


Zurück zur Übersicht: Direkt-Ticker

Diese Seite nutzt Analyse – Cookies zur Auswertung des Webseitenverkehrs (Matomo). Die Matomo – Cookies werden erst nach Ihrer Zustimmung gespeichert, die Sie durch Klicken des Buttons „Zustimmen“ geben. Die Analyse der Daten erfolgt anonymisiert und wird nicht an Dritte weitergegeben. Drücken Sie „Nicht zustimmen“, wird das Analyseprogramm nicht aktiviert, auch wenn Sie keinen Button drücken, aktiviert sich das Analyseprogramm nicht. Diese Seite nutzt auch Session-Cookies. Sie können die Cookies in Ihrem Browser deaktivieren/löschen und/oder der Nutzung unter unserer Datenschutzerklärung widersprechen.

Zustimmen
Nicht zustimmen